Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Genderzukunft)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Gender Studies » Aktuelles » Nachrichten » 29.6.: Filmvorführung statt Ringvorlesung
  • Print this page
  • create PDF file

22.06.2017

29.6.: Filmvorführung statt Ringvorlesung

"Maria, Christiane, Else, Karin, Lea, Lydia, Petra S., Petra W., und der § 218" - Dokumentarfilm zu Abtreibung + Diskussion mit der Filmemacherin Mara Schepsmeier

Liebe Studierenden und Interessierte,

am 29.6. findet keine reguläre >>...Ringvorlesung statt, dafür zeigen wir den Dokumentarfilm "Maria, Christiane, Else, Karin, Lea, Lydia, Petra S., Petra W., und der § 218" und haben im Anschluss die Möglichkeit mit der Produzentin des Films, Mara Schepsmeier, ins Gespräch zu kommen.

Ort und Zeit der Filmvorführung entsprechen dem regulären Ringvorlesungsrahmen: 18 bis ca. 21 Uhr, Hörsaalgebäude Raum +2/0090.

 

Hier noch die Beschreibung zum Film:

Film §218

"Seit 1871 steht der § 218 im Strafgesetzbuch. Kurz nach der Proklamation des deutschen Nationalstaats wurde das Reichsstrafgesetzbuch eingeführt, das bis heute - nun als Strafgesetzbuch der BRD - Geltung hat. Der Paragraph bestimmt die Lebensrealität von Frauen*, die ungewollt oder ungeplant schwanger sind und kein Kind austragen wollen. Je nach spezifischer Ausführung des Gesetzes, Lage der politischen Kämpfe gegen das Gesetz und dem ökonomischen und ideologischen Stand der Gesellschaft fällt diese Realität zu verschiedenen historischen Zeiten verschieden aus. In Interviews und literarischen Texten erzählt der Film vom Erleben des Schwangerschaftsabbruchs. Die Erfahrungen unterscheiden sich nicht nur dem Jahr oder dem Jahrzehnt nach, sondern sind je nach Erzählerin ganz verschieden. Allem Erleben gemein ist: dem Wissen, was in der eigenen, historisch-spezifischen und persönlich-erlebten Situation das Richtige ist, steht ein Paragraph gegenüber. In großer Ruhe wird hier von dem, was tabuisiert war und ist, offen erzählt: der Abtreibung."

 

 

Wir hoffen auch in dieser Woche auf zahlreiche und rege Teilnahme!

Viele Grüße,

die Geschäftsstelle

 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert: 22.06.2017 · Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung

 
 
 
Gender Studies

Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung,
Wilhelm-Röpke-Str. 6F, 35032 Marburg Tel. +49 6421/28-24823, Fax +49 6421/28-24841, E-Mail: genderzukunft@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/genderzukunft/aktuelles/news/filmstattrvl

Impressum | Datenschutz