Direkt zum Inhalt
 
 
Die Bannergrafik des HRZ
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » HRZ » Aktuelles » Nachrichten » 2019 » PC-Support » Probleme unter Windows 7 nach Update (Update: Anleitung zur halbautomatischen Reparatur!)
  • Print this page
  • Sitemap
  • create PDF file

11.04.2019

Probleme unter Windows 7 nach Update (Update: Anleitung zur halbautomatischen Reparatur!)

Nach der Installation von Windows 7 Updates können die Rechner teilweise nicht mehr genutzt werden

Nach Windows-Updates gibt seit 10.04. Probleme auf Rechnern unter Windows 7 und 8.1. PCs Windows 10 sind nicht betroffen. Die PCs bleiben stundenlang mit der Meldung "Updates werden konfiguriert" stehen, eine Anmeldung ist nicht möglich.

Technisch unerfahrene Nutzerinnen und Nutzer wenden Sich bitte an ihren IT-Admin ( https://www.uni-marburg.de/hrz/anlaufstellen/it-serviceteams/windows-admins).

Es kann in einigen Fällen helfen, den betroffenen Rechner im "Abgesicherten Modus" zu starten.

  • Starten Sie den Rechner neu. Im Zweifel den Rechner vorher durch langes Drücken der Einschalttaste ausschalten.
  • Drücken Sie dafür direkt nach dem Start des Computers und vor "Windows wird gestartet die "F8" auf Ihrer Tastatur.
  • Wählen Sie anschließend "Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern".
  • In vielen Fällen wird das Update dann automatisch rückgängig gemacht (dauert je nach Hardware 5 bis 25 Minuten).
  • Nach einem weiteren Neustart kann man sich wieder normal anmelden.
 
Wenn das nicht klappt, wenden Sie sich bitte an ihren IT-Admin.
 
 

Hintergrund und Vorgehen für IT-Admins:

Die betroffenen Windows-Updates werden nicht mehr aktiv von uns verteilt.

Das Problem tritt im Zusammenspiel mit Sophos auf: https://community.sophos.com/kb/en-us/133945

Halbautomatische Reparatur:


Die Firma Sophos hat ein Skript bereitgestellt, das im abgesicherten Modus mit Admin-Rechten ausgeführt werden muss, um die störenden Updates zu entfernen:
 
Starten Sie den PC im abgesicherten Modus neu:
  • Beim Neustart von Windows die Taste "F8" drücken,
  • ... im Menü den "Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern" auswählen.
  • Melden Sie sich dann im abgesicherten Modus mit Administrator-Konto an (lokaler Admin-Account, _u-Account)
  • Klicken sie auf Start und geben Sie folgenden Pfad ins Suchfeld ein:
    \\savupdate\SU\RemoveAprilWindowsUpdates.cmd
    

    (Alternativ kann die Skriptdatei unter https://uni-marburg.de/zpHbT heruntergeladen werden.)
  • Das Skript startet, wartet auf eine Bestätigung per Enter-Taste, deinstalliert danach die Updates und startet automatisch neu.
  • Der PC sollte danach wieder im normalen Modus funktionieren

Manuelle Reparatur:

  • Starten Sie den PC im abgesicherten Modus neu:
    • Beim Neustart von Windows die Taste "F8" drücken,
    • ... im Menü den "Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern" auswählen.
  • Melden Sie sich dann im abgesicherten Modus mit Administrator-Konto an (lokaler Admin-Account, _u-Account) um einige Sophos-Dienste auszuschalten:
    • In der Systemsteuerung wählen sie "Verwaltung" und dort "Dienste" (Abkürzung: das Programm services.msc ausführen)
    • In der Liste der Dienste die Einträge "Sophos Anti-Virus", "Sophos AutoUpdate Service" und (falls vorhanden) "Sophos Agent" jeweils durch Doppelklick anwählen und den Starttyp von "Automatisch" auf "Deaktiviert" ändern. (Das verhindert, dass diese Sophos-Komponenten beim nächsten Neustart aktiv werden.)
  • Danach normal (ohne abgesicherten Modus) neu starten und wieder mit Administrator-Konto anmelden um die störenden Windows-Updates zu entfernen:
    • In der Systemsteuerung wählen Sie "Programme", dort "Programme und Funktionen" (Abkürzung: das Programm appwiz.cpl ausführen), dort in der Leiste auf der linken Seite "Installierte Updates anzeigen"
    • Es dauert ggf. eine Weile bis die Liste der installierten Updates aufgebaut wird. Die zu entfernenden Updates finden sich in der Unterkategorie "Microsoft Windows" mit einem Installationsdatum ab 10.04.2019:
      • Unter Windows 7 bzw. Windows Server 2008 R2 entfernen Sie KB4493472 + KB4493448
      • Windows 8.1 / Windows Server 2012 R2: KB4493446 + KB4493467
      • Windows Server 2012: KB4493450 + KB4493451
      • Windows Server 2008 SP2: KB4493471 + KB4493458
    • Nach der Deinstallation ist ein Neustart nötig (normal, nicht im abgesicherten Modus!)
  • Melden Sie sich danach wieder mit Administrator-Konto neu an und ändern Sie über die Systemsteuerung (s.o.) bei den Diensten "Sophos Anti-Virus", "Sophos AutoUpdate Service" und (falls vorhanden) "Sophos Agent" jeweils wieder den Starttyp von "Deaktiviert" auf "Automatisch".
  • Nach einem weiteren Neustart laufen die Sophos-Dienste dann wieder.

Zuletzt aktualisiert: 10.05.2019 · Tammena Jan, HRZ, 23538 · Status: abgelaufen

 
 
 
Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum, Hans-Meerwein-Straße, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-28282, Fax +49 6421 28-26994, E-Mail: helpdesk@hrz.uni-marburg.de

Twitter-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/hrz/aktuelles/news/2019/pcsupport/win7-wsus-sophos

Impressum | Datenschutz