Direkt zum Inhalt
 
 
Die Bannergrafik des HRZ
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » HRZ » Infrastruktur » Multimedia-Ausstattung » Posterdruck und Scanner » Laminator GMP Excelam
  • Print this page
  • Sitemap
  • create PDF file

Der GMP Excelam 1100RS ist ein großformatiges Rollenlaminiergerät, mit dem Ausdrucke beidseitig mit gleichen oder unterschiedlichen Folien (den Laminaten) beschichtet werden können. Durch das Laminieren wird die Oberfläche veredelt, die Ausdrucke werden vor Feuchtigkeit geschützt und das Ausbleichen der Farben wird verzögert. Auf einem laminierten Poster können während einer Präsentation Erläuterungen mit (wasserlöslichem) Folienstift hinzugefügt werden, die anschließend wieder abgewischt werden können.

Es gibt eine große Anzahl unterschiedlicher Laminate, die sich durch die Oberflächeneigenschaften, die Materialstärke, die Strapazierfähigkeit, den UV-Schutz und den Einsatzzweck unterscheiden. Prinzipiell unterscheidet man Kaltlaminate und Heißlaminate. Heißlaminate sind besser zur Veredelung von Oberflächen geeignet; damit lassen sich die Kontraste verstärken oder hochglänzende Oberflächen erzielen. Kaltlaminate eignen sich besser für den Außenbereich, da das Folienmaterial flexibler ist und deshalb den großen Temperaturschwankungen im Außenbereich besser standhält. Es gibt unter anderem doppelklebende Speziallaminate, mit denen sich Poster auf Platten aufziehen lassen, Laminate mit erhöhtem UV-Schutz und spezielle, abriebfeste Trägersysteme für Fußbodengrafiken.

Im HRZ wird der Laminator im Normalbetrieb mit einer glänzenden Laminatrolle und einer matten Laminatrolle betrieben, die jeweils 75 Mikron dick sind. Die eingesetzten Standardlaminate sind 1040mm breit; damit lassen sich Vorlagen mit einer Breite bis 1020mm laminieren. Je nach Ausrichtung der Vorlage wird damit die Vorderseite glänzend (bessere Bildwiedergabe, aber stark spiegelnd) oder matt (bessere Lesbarkeit, spiegelt kaum) überzogen, die Rückseite wird dann matt bzw. glänzend. Zu laminierende Ausdrucke und Vorlagen werden im HRZ gesammelt und regelmäßig vom HRZ-Personal bearbeitet. Da die Laminate relativ dünn sind, können die laminierten Ausdrucke noch geschnitten und gerollt werden. Andere Laminate können mit einer entsprechenden Vorlaufzeit nach Absprache eingesetzt werden.


gmp_excelam-1100rsTechnische Merkmale

  • Verarbeitung von allen Laminierfolien (heiß und kalt) bis 250mic.
  • Infrarot-beheizte Silikonwalzen, deshalb kratzfreie Lamination
  • Heizung beider Walzen getrennt regelbar, Temperatur von 0-160°C in Stufen von 1°C einstellbar
  • Arbeitsgeschwindigkeit von 0-1,6m/min in 9 Stufen einstellbar
  • 9 Einstellungen von Temperatur und Geschwindigkeit programmierbar
  • Aufnahme großer Rollen mit langen Lauflängen möglich (max. 180mm Rollendurchmesser)
  • Walzendruck und Folienspannung einstellbar, Reverse- und Standby-Funktion
  • Maximale Folienbreite: 1100mm
  • Abmessungen: B 1270 x H 1205 x T 668, Gewicht: 170 kg
  • Leistungsaufnahme: 2700 Watt, Anschluß: 230 V / 50Hz

Ein Prospekt mit technischen Details und eine Bedienungsanleitung liegen im UMRnet als PDF-Dokumente online vor.

Zuletzt aktualisiert: 09.11.2007 · Kerstin Runzheimer

 
 
 
Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum, Hans-Meerwein-Straße, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-28282, Fax +49 6421 28-26994, E-Mail: helpdesk@hrz.uni-marburg.de

Twitter-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/hrz/infrastruktur/mm/poster/gmp-excelam1100rs

Impressum | Datenschutz