Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (IVV)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin » Aktuelles » Veranstaltungen » Trennungsangst in der Kindheit - Wegbereiter emotionaler Störungen im Erwachsenenalter
  • Print this page
  • create PDF file

11.12.2009

Trennungsangst in der Kindheit - Wegbereiter emotionaler Störungen im Erwachsenenalter

Vortrag mit Diskussion von Prof. Dr. Sylvia Schneider (Ruhr-Universität Bochum)

Zeit: 27.01.2012 18:30 h - 27.01.2012 21:00 h
Ort: Hörsaal des Zentrums für Nervenheilkunde, Rudolf-Bultmann-Str. 8, 35039 Marburg

Referierende/Beteiligte:

Prof. Dr. Sylvia Schneider (Ruhr-Universität Bochum)

Weitere Informationen:

Jedes Kleinkind durchläuft im Verlauf seiner Entwicklung eine Phase des Fremdelns und der Trennungsangst. Für manche Kinder kann diese Entwicklungsphase jedoch Ausgangspunkt für eine der frühesten psychischen Störungen, der Störung mit Trennungsangst, sein. Im Vortrag soll auf das Störungsbild der Trennungsangst im Kindesalter eingegangen und die folgenden Fragen diskutiert werden: Welchen Verlauf nimmt dieses Krankheitsbild? Was wissen wir über seine Ursachen und welche Behandlungsmöglichkeiten stehen uns zur Verfügung? Sollte dieses Störungsbild überhaupt behandelt werden?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des ersten Freitagsvortrags des Jahres 2012, den Prof. Dr. Sylvia Schneider von der Ruhr-Universität in Bochum Ende Januar in Marburg halten wird.

Prof. Schneider ist Psychologische Psychotherapeutin/ Kinder- und Jugendlichen­psychotherapeutin und Leiterin des Lehrstuhls für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie an der Ruhr-Universität Bochum. Arbeitsschwerpunkte ihrer vielfältigen Forschungs­projekte, die sie bis zum Wechsel an die Ruhr-Universität Bochum im August 2010 als Leiterin der Abteilung für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie an der Universität Basel durchgeführt hat, liegen in der Therapie der Angststörungen im Kindes- und Erwachsenen­alter und der Diagnostik psychischer Störungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Wir laden alle Interessierten herzlich ein, insbesondere niedergelassene PsychotherapeutInnen, niedergelassene ÄrztInnen, PsychologInnen, LehrerInnen, MitarbeiterInnen von Jugendämtern, ärztliche und psychologische MitarbeiterInnen der Kliniken, MitarbeiterInnen von Erziehungsberatungsstellen und anderen Institutionen, die psychisch kranke und behinderte Kinder und Jugendliche betreuen.

Die Zertifizierung ist bei der Hessischen Landesärztekammer sowie bei der Hessischen Psychotherapeutenkammer beantragt.

 

 

Veranstalter:

Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin an der Philipps-Universität Marburg e.V.

Kontakt:

Ilse Karem / Anja Schulze-Ravenegg
Tel.: 06421-586 3062
E-Mail

Zuletzt aktualisiert: 11.01.2012 · Katja John

Termine
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Bereich:

Art des Termins:

 
 
 
Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin

Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin e.V., Hans-Sachs-Straße 6, D-35039 Marburg
Tel. +49 6421/98-30090, Fax +49 6421/98-30091, E-Mail: karem@med.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/ivv/aktuelles/events/frtgsvortg12schneider

Impressum | Datenschutz