Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (IVV)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin » Aktuelles » Veranstaltungen » Schizophrenie im Kindes- und Jugendalter
  • Print this page
  • create PDF file

21.02.2013

Schizophrenie im Kindes- und Jugendalter

Vortrag mit anschließender Diskussion

Zeit: 19.09.2014 18:30 h - 19.09.2014 21:00 h
Ort: Hörsaal des Zentrums für Nervenheilkunde, Rudolf-Bultmann-Str. 8, 35039 Marburg

Referierende/Beteiligte:

PD Dr. Frank Theisen (Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Herz-Jesu-Krankenhauses in Fulda)

Weitere Informationen:

Die Schizophrenie ist eine der schwersten psychischen Erkrankungen überhaupt. Eine schizophrene Symptomatik ist immer mit gravierenden Beeinträchtigungen verbunden, insbesondere dann, wenn die Krankheit bereits im Kindes- oder Jugendalter beginnt. Wie sich eine Schizophrenie äußert, welche Ursachen sie hat und wie man betroffene Kinder und Jugendliche unterstützen kann, ist Thema des nächsten Freitagsvortrags des Marburger Instituts für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin (IVV) e.V..

Eine Schizophrenie ist gekennzeichnet durch schwere Störungen der Wahrnehmung und des Denkens, z.B. durch Halluzinationen oder Wahnvorstellungen. Etwa 0,3% der Menschen sind von ihr betroffen, die meisten erkranken als junge Erwachsene. Ein geringer Teil der Betroffenen zeigt die ersten Symptome jedoch bereits in der Kindheit. Je früher die Erkrankung auftritt, desto gravierender sind häufig die Folgen. Es ist deshalb gerade bei der kindlichen Schizophrenie besonders wichtig, die Störung schnell zu erkennen und zeitnah zu behandeln.

Im IVV-Vortrag am 19.9. wird Privatdozent Dr. Frank Theisen vom Herz-Jesu-Krankenhaus in Fulda darstellen, wie sich eine Schizophrenie bei Kindern und Jugendlichen äußert, welche Varianten es gibt und anhand von klinischen Fallbeispielen erläutern, wie sie zu erkennen sind. Er wird aktuelle Befunde zur Entstehung der Erkrankung vorstellen und diese mit dem Publikum diskutieren. Natürlich wird auch die Behandlung der Schizophrenie, insbesondere die Behandlung durch Medikamente und durch Psychotherapie, beschrieben. Schließlich wird Dr. Theisen darstellen, welche Verläufe eine Schizophrenie nehmen kann. Bei rechtzeitiger und guter Betreuung und Behandlung sind heute viele Betroffene in der Lage, ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen.

PD Dr. Frank Theisen leitet die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Herz-Jesu-Krankenhauses in Fulda. Er ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie und Dozent am Marburger Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin (IVV).

Sein Vortrag „Schizophrenie im Kindes- und Jugendalter“ beginnt am Freitag den 19.9. um 18:30 Uhr und ist als Fortbildung bei der Landesärztekammer sowie der Psychotherapeutenkammer zertifiziert. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, insbesondere niedergelassene PsychotherapeutInnen, niedergelassene ÄrztInnen, PsychologInnen, LehrerInnen, MitarbeiterInnen von Jugendämtern, ärztliche und psychologische MitarbeiterInnen der Kliniken, MitarbeiterInnen von Erziehungsberatungsstellen und anderen Institutionen, die psychisch kranke und behinderte Kinder und Jugendliche betreuen.

Veranstalter:

Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin an der Philipps-Universität Marburg e.V.

Kontakt:

Ilse Karem / Anja Schulze-Ravenegg
Tel.: 06421-9830090
E-Mail

Zuletzt aktualisiert: 16.09.2014 · Katja John

Termine
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Bereich:

Art des Termins:

 
 
 
Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin

Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin e.V., Hans-Sachs-Straße 6, D-35039 Marburg
Tel. +49 6421/98-30090, Fax +49 6421/98-30091, E-Mail: karem@med.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/ivv/aktuelles/events/frtgsvortg14theisen

Impressum | Datenschutz