Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (IVV)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin » Aktuelles » Veranstaltungen » Die Entwicklung von Kindern in Pflegefamilien
  • Print this page
  • create PDF file

21.02.2016

Die Entwicklung von Kindern in Pflegefamilien

IVV-Freitagsvortrag mit anschließender Diskussion

Zeit: 19.05.2017 18:30 h - 19.05.2017 21:00 h
Ort: Hörsaal des Zentrums für Psychische Gesundheit, Rudolf-Bultmann-Str. 8, 35039 Marburg

Referierende/Beteiligte:

Prof. Dr. Nina Heinrichs (Braunschweig)

Weitere Informationen:

Der nächste Freitagsvortrag des Marburger Instituts für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin e.V. befasst sich mit der Entwicklung von Pflegekindern. Diese Kinder haben, bis sie in einer Pflegefamilie untergebracht werden, in der Regel viele negative Erfahrungen gemacht. In ihrer Herkunftsfamilie waren sie möglicherweise Misshandlungen und/oder Vernachlässigungen ausgesetzt, die Wahrscheinlichkeit, dass sie emotionale Störungen oder Verhaltensprobleme entwickeln, liegt höher als bei ihren Altersgenossen. Auch leiden Pflegekinder vermehrt an körperlichen Erkrankungen, da sie häufiger ein geschwächtes Immunsystem aufweisen. Der Wechsel in eine Pflegefamilie soll den betroffenen Kindern neue Unterstützungsmöglichkeiten und neue Ressourcen ermöglichen, sie sollen sich sicher und wohl versorgt fühlen. Als Konsequenz dieser Maßnahme sollten ihre psychischen Beschwerden zurückgehen.

Leider gibt es für Deutschland aber keine verlässlichen Daten aus denen sich ablesen ließe, dass diese Annahme tatsächlich stimmt. Deshalb haben Forscherinnen und Forscher aus Braunschweig, Bielefeld und Aachen eine Langzeitstudie durchgeführt, welche die Entwicklung von Kindern nach ihrem Eintritt in eine Pflegefamilie über einen Zeitraum von 1,5 Jahren untersucht: „GROW&TREAT“.

Am Freitag wird Prof. Nina Heinrichs, Professorin für Klinische Psychologie an der TU Braunschweig, auf Einladung des IVV erste Ergebnisse dieses BMBF geförderten Verbundprojekts „orstellen. Sie wird berichten, wie es um die psychische Gesundheit der Pflegekinder und die (Pflege-)Eltern-(Pflege-)Kind Beziehung bestellt ist und welche Unterstützungsangebote für Pflegeeltern hilfreich sind.

Der Vortrag beginnt um 18:30 Uhr im Hörsaal des Zentrums für Nervenheilkunde in der Rudolf-Bultmann-Straße 8.

Wir laden alle Interessierten herzlich ein, insbesondere niedergelassene PsychotherapeutInnen, niedergelassene ÄrztInnen, PsychologInnen, LehrerInnen, MitarbeiterInnen von Jugendämtern, ärztliche und psychologische MitarbeiterInnen der Kliniken, MitarbeiterInnen von Erziehungsberatungsstellen und anderen Institutionen, die psychisch kranke und behinderte Kinder und Jugendliche betreuen.

Die Veranstaltung ist von der hessischen Landesärztekammer und der hessischen Psychotherapeutenkammer zertifiziert.

Veranstalter:

Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin an der Philipps-Universität Marburg e.V.

Kontakt:

Ilse Karem / Anja Schulze-Ravenegg
Tel.: 06421-9830090
E-Mail

Zuletzt aktualisiert: 22.06.2017 · Katja John

Termine
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Bereich:

Art des Termins:

 
 
 
Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin

Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin e.V., Hans-Sachs-Straße 6, D-35039 Marburg
Tel. +49 6421/98-30090, Fax +49 6421/98-30091, E-Mail: karem@med.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/ivv/aktuelles/events/frtgsvortg17heinrichs

Impressum | Datenschutz