Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (IVV)
 
  Startseite  
 

Im „Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin“ (IVV) bieten wir Ihnen psychotherapeutische Behandlungen nach dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Therapieforschung.

Am Beginn der Therapie steht eine ausführliche, psychologische Diagnostik, in der das problematische Verhalten, das Sie in unsere Ambulanz geführt hat, zusammen mit Ihnen bzw. dem Patienten möglichst genau untersucht wird. Dabei ist besonders wichtig herauszufinden, durch welche Faktoren dieses Verhalten aufrechterhalten wird und welche Faktoren helfen können, gesundere Verhaltensweisen zu entwickeln.

Bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen ist uns die Kooperation mit Eltern bzw. der Familie ein besonderes Anliegen, da eine Problemlösung am Besten in enger Abstimmung mit dem Kind/Jugendlichen und seinen Eltern gelingen kann.

ivv_Familientherapie_Papa_200Viele Probleme von Kindern und Jugendlichen (z.B. Ängste) haben viel mit den sogenannten „altersbezogenen Entwicklungsaufgaben“ zu tun - also mit dem, was das Kind in seiner Entwicklung an neuen Verhaltensweisen erlernen und leisten muss (z.B. Schulwechsel, Aufbau eines Freundeskreises, Berufswahl). Deshalb ist das therapeutische Angebot auch darauf ausgerichtet, ganz allgemein Entwicklungsfortschritte des Kindes zu fördern und seine Kompetenzen und Ressourcen zu stärken.

Die Kosten einer ambulanten Psychotherapie trägt im Regelfall Ihre Krankenkasse. Durchgeführt wird sie von Therapeuten, die im Rahmen des IVV ihre Zusatzausbildung zum anerkannten Psychotherapeuten durchlaufen. Alle Therapeuten haben bereits ausführliche Erfahrungen mit Patienten gesammelt und haben eine abgeschlossene akademische Ausbildung als Diplom-Psychologen, Diplom-(Sozial)Pädagogen oder Mediziner.

Um die Qualität der Behandlungen sicherzustellen stehen die Therapien unter kontinuierlicher Supervision – das bedeutet, dass erfahrene Therapeuten die gesamte Behandlung (Diagnosestellung, Therapieplanung, –durchführung und –beendigung) begleiten.


Zusammenfassend ist eine Therapie im IVV also gekennzeichnet durch:
  • Einsatz wissenschaftlich überprüfter und wirksamer Therapiemethoden
  • umfassende Diagnostik, individuelle Verhaltensanalyse und Therapieplanung
  • problembezogene und lösungsorientierte Therapiedurchführung
  • systematische Qualitätssicherung, d.h. Dokumentation und Auswertung des Therapieverlaufs sowie des Therapieergebnisses,  kontinuierliche Supervision.

 


 

Zuletzt aktualisiert: 26.05.2011 · Katja John

 
 
Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin

Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin e.V., Hans-Sachs-Straße 6, D-35039 Marburg
Tel. +49 6421/98-30090, Fax +49 6421/98-30091, E-Mail: karem@med.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/ivv/therapie/infoeltern/vtimivvallg

Impressum | Datenschutz