Direkt zum Inhalt
 
 
Musik in Hessen
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Musik in Hessen » Themen » Jazz in Hessen » Horst Lippmann
  • Print this page
  • create PDF file

Horst Lippmann (1927-1997)


Horst-Lippmann-Platz
Horst-Lippmann-Platz in Frankfurt am Main
Horst Lippmann in Lippmanns Gaststätte (um 1940)
© Jazzinstitut Darmstadt

Hotelierssohn, Schlagzeuger des Frankfurter Hot-Club und nach 1945 von diversen anderen Combos. Gibt mit den Mitteilungen für Freunde der modernen Tanzmusik eine der frühesten deutschen Jazz-Zeitschriften heraus. Mitbegründer der Deutschen Jazz Föderation ruft 1953 das Deutschen Jazzfestival in Frankfurt ins Leben und gründet dann in den 50ern zusammen mit Fritz Rau die Konzertagentur Lippmann + Rau. Der Platz vor dem Jazzkeller Frankfurt ist nach ihm benannt.

Die 2006 in Eisenach, der Geburtsstadt Horst Lippmanns, gegründete Lippmann+Rau-Stiftung für Musikforschung und Kunst widmet sich der Förderung von Kunst und Kultur auf dem Gebiet der Musik sowie der darstellenden und bildenden Kunst im Geiste seiner Namensgeber.

Die Stiftung unterhält das L+R-Musikarchiv in den Räumen der Alten Mälzerei in Eisenach. Das 1999 gegründete Archiv widmet sich der Geschichte des Jazz und der populären Musik und gilt als eine der umfassendsten Sammlungen auf diesem Gebiet in Europa. Es umfasst mehr als 80.000 Tonträger und Filme, mehr als 60.000 Bücher und Musikzeitschriften, etwa 60.000 Fotografien, Programmhefte und Konzertplakate sowie Musikinstrumente, Rundfunkmanuskripte und Briefe.


hr-Portrait

Zuletzt aktualisiert: 07.04.2014 · Uwe Henkhaus

 
 
Musik in Hessen

Hessisches Musikarchiv, Biegenstraße 11, D-35037 Marburg
Tel. +49 6421/28-22269, Fax +49 6421/28-28930, E-Mail: hma@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/musik-in-hessen/themen/jazzinhessen/horstlippmann

Impressum | Datenschutz