Direkt zum Inhalt
 
 
emo_verdi3.jpg
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Personal-Listen » Liste ver.di – Verwaltung und Technik
  • Print this page
  • create PDF file

ver.di an der Uni: Wer wir sind – wofür wir stehen

ver.di ZeichenSachkundig, stark und nah dran an den Kolleginnen und Kollegen: ver.di ist die verlässliche Interessenvertretung der Lohnabhängigen an der Philipps-Universität. Die Beschäftigten in Technik und Verwaltung sowie in Forschung und Lehre schaffen durch ihre Arbeit die Grundlage für attraktive Studienbedingungen und erfolgreiche Wissenschaft. Als große und kampferprobte Gewerkschaft für den öffentlichen Dienst setzen wir uns dafür ein, dass diese beruflichen Leistungen durch gute Arbeitsbedingungen und auskömmliche Löhne gefördert werden. Wir engagieren uns für eine zukunftsfähige, solidarische Gesellschaft und für ein Bildungssystem, in dem sich jeder seinen Fähigkeiten und Neigungen gemäß entfalten kann. Dafür treten wir unter anderem im Senat und im Personalrat ein. Eure Unterstützung sichert unseren Erfolg.  ... mehr 

 

 

 

ver.di Zeichen


Uni-Beschäftigte gaben Anregungen für die Hochschulpolitik 

ver.di-Betriebsgruppe der Uni Marburg traf Wissenschaftsministerin Angela Dorn

Ohne gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten an der Universität gibt es keine gute Wissenschaft – diese gemeinsame Überzeugung prägte das erste Treffen von Hessens Wissenschaftsministerin Angela Dorn mit Aktiven der Gewerkschaft ver.di an der Philipps-Universität Marburg. ...mehr
 

ver.di Zeichen

Her mit den Möhren!

Ist mehr genug? Die ver.di-Betriebsgruppe bilanzierte Trends der Hochschulfinanzierung

Universitäten sollen exzellente Wissenschaft hervorbringen, aber es fehlt an allen Ecken und Enden, an Geld und Personal. Eine Veranstaltung der ver.di-Betriebsgruppe an der Philipps-Universität nahm unter die Lupe, wie es um die Finanzierung der Hochschulen bestellt ist. ...mehr

 

ver.di Zeichen

Alle machen mit: ver.di ruft zum Streik auf

Tarifrunde 2019: Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Lohn, Eindämmung von Befristungen und Tarifverträge für Hilfskräfte

Die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat die Tarifbeschäftigten des Landes Hessens für kommenden Dienstag, 26. März 2019 zum Streik aufgerufen, um ihren Forderungen in der laufenden Tarifrunde Nachdruck zu verleihen. mehr...

 

 

ver.di Zeichen

Senatswahl 2018: ver.di gewinnt hinzu 

Neue Konkurrenten kandidieren erfolgreich fürs Uniparlament

ver.di wird stärker: Die Senatswähler haben die gute Arbeit belohnt, die ver.di in den vergangenen zwei Jahren an der Philipps-Universität geleistet hat - die ver.di-Liste in der Gruppe der technisch-administrativen Beschäftigten hat ihren Vorsprung vor der Konkurrenz um sieben Prozent ausgebaut. mehr...

 

 

ver.di Zeichen

Wer lenkt die Uni? Du bestimmst mit!

Senatswahl vom 26.-28. Juni 2018: Wählen gehen - ver.di wählen

Wer verteilt das Geld? Wer beruft die Chefs? Das Parlament der Philipps-Universität berät über alle Belange der Uni. Wir wollen weiter mitgestalten! mehr... 

 

ver.di Zeichen

Voller Einsatz, auch außer Dienst

Heike Heuser führte die ver.di-Betriebsgruppe durch die Fotoausstellung in der neuen Unibibliothek

Nicht alle Talente der Beschäftigten lassen sich im Öffentlichen Dienst entfalten, aber manchmal klappt das eben doch: Die Fotografin und Gewerkschaftskollegin Heike Heuser ist die erste Künstlerin, die in der neuen Universitätsbibliothek ausstellte, und lud am Tag der Offenen Tür zu einer exklusiven Führung. ... mehr

 

ver.di Zeichen

Mehr Geld, mehr Urlaub und freie Fahrt

Gewerkschaft lohnt sich: ver.di-Mitglieder stimmten mehrheitlich für die Tarifeinigung 2017

Mehr als 90 Prozent der betroffenen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter in ver.di haben sich für die Annahme des Tarifergebnisses ausgesprochen, das die Verhandlungsführer im Frühjahr 2017 mit dem Land Hessen aushandelten. Die Zustimmung an der Philipps-Universität war die schwächste unter allen hessischen Hochschulen - vermutlich wegen der umstrittenen Regelung zum Verbot der Vollverschleierung. mehr...

ver.di Zeichen

"Fortschritt entsteht jenseits des Mainstreams"

Elitenforscher Michael Hartmann sprach vor Uni-Gewerkschaftern über "Die Uni im Exzellenwahn - Was bringt Wettbewerb in der Wissenschaft?"

Die Prognose klingt niederschmetternd: „Wir kriegen eine Hierarchie von Hochschulen, und Marburg gehört zu den Verlierern!“ Diese Vorhersage wagte der Elitenforscher Michael Hartmann, als er am vergangenen Dienstag zum Thema „Die Uni im Exzellenzwahn - Was bringt Wettbewerb in der Wissenschaft“ sprach ...mehr

 

ver.di Zeichen

Weniger arbeiten, damit es mehr Geld gibt

ver.di ruft für den 8. Februar 2017 zum Warnstreik auf

Mitmachen rentiert sich für alle: Die Gewerkschaften ver.di und GEW rufen alle Landesbeschäftigten in Hessen zum Warnstreik am Mittwoch, den 8. Februar 2017 auf. Wir kämpfen für eine Lohnsteigerung um sechs Prozent - dafür lohnt es sich, die Arbeit niederzulegen. ...mehr

 

 

ver.di Zeichen

Wir machen mehr aus Ihrer Stimme!

Senatswahl vom 28.-30. Juni 2016: Wählen gehen - ver.di wählen

Politische Rahmenbedingungen gestalten - Arbeitsbedingungen verbessern - Mitsprache einfordern: Das Parlament der Philipps-Universität berät über alle Belange der Uni. Wir wollen weiter mitgestalten! mehr... 

 

ver.di Zeichen

Genau hinschauen

Die ver.di-Betriebsgruppe lud zur exklusiven Ausstellungsführung

Auch alltägliche, unspektakuläre Motive offenbaren ungewöhnliche Seiten, wenn man sich die Zeit nimmt, genau hinzuschauen – das erfuhren kunstinteressierte Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter von der Philipps-Universität aufs Anschaulichste, als sie Ende September die Ausstellung der Fotokünstlergruppe „Blaue Linse“ im Marburger Rathaus besuchten. ...mehr

 

ver.di Zeichen

Lohn des Ausstands

Tarifabschluss 2015 sorgt für Lohnzuwachs und sichert betriebliche Altersvorsorge

Stärke zeigen rentiert sich: zwei Prozent Lohn mehr von April 2015 an, weitere 2,4 Prozent Steigerung im nächsten Jahr - dies ist das Ergebnis der jüngsten Tarifauseinandersetzung im Öffentlichen Dienst des Landes Hessen, die mit der Zustimmung der Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter beendet wurde. Fast 90 Prozent der ver.di-Mitglieder sprachen sich für die Annahme der Tarifeinigung mit dem Landesarbeitgeber aus. ...mehr

ver.di Zeichen

 

Wähler stärken Gewerkschaften

Senatswahl 2014: Zuwachs für ver.di-Liste schlägt sich nicht in Sitzverteilung nieder

Die Uni hat gewählt: Bei den administrativ-technischen Beschäftigten erhielt die ver.di-Senatsliste 68,9 Prozent der abgegebenen Stimmen - ein Zuwachs um 8 Prozentpunkte gegenüber dem Jahr 2012, trotz gesunkener Wahlbeteiligung . Bei den Wissenschaftlern konnte unsere gemeinsame Liste mit der GEW den zweiten Sitz halten und ihren Stimmanteil ausbauen. Bei den Studierenden errang die Liste "Fachschaftspower" einen Sitz, während die gemeinsame Liste von RCDS und Liberaler Hochschulgruppe nicht mehr im Senat vertreten sein wird.  mehr...

ver.di Zeichen

Organisationsentwicklung in der Universitätsbibliothek

Diskussionspapier der ver.di-Senatorinnen

In der Universitätsbibliothek der Philipps-Universität hat im Jahr 2012 ein Organisationsentwicklungsprozess begonnen. Hierbei soll über die Hierarchieebenen hinweg jeder die Möglichkeit erhalten, sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen. Die ver.di-Vertreterinnen der administrativ-technischen Beschäftigten im Senat und Bibliotheksbeirat, Heike Heuser und Monika Lerp, haben hierzu ein Diskussionspapier vorgelegt. mehr...

ver.di Zeichen

Sandburg verteidigt

Tarifabschluss: Urlaub bleibt, Lohnerhöhung kommt

Damit kann man leben: Die Gewerkschaften haben sich mit dem Land Hessen auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt, der sich an den Ergebnissen in den übrigen Ländern orientiert. Die Gewerkschaften konnten somit in schwierigen Verhandlungen ihre Kernforderungen durchsetzen, wie ver.di-Landesbezirksleiter Jürgen Bothner erläutert. mehr...

 

ver.di Zeichen

Gewerkschaft ver.di stellt Personalratsvorsitz

Mehrheit für Marianne Tittel

Eine Gewerkschafterin ist neue Personalratsvorsitzende der Philipps-Universität. Das Gremium wählte am 28. März 2013 Marianne Tittel mehrheitlich zur Nachfolgerin von Renate Grebing, die sich in den Ruhestand verabschiedet hat. mehr...

 

ver.di Zeichen

Nach dem Streik gibt's Urlaub

Die ver.di-Betriebsgruppe beteiligte sich am Warnstreik

Die ver.di-Betriebsgruppe an der Philipps-Universität nahm mit einer Delegation der Vertrauensleute an der mittelhessischen Streikkundgebung in Gießen teil, um den Forderungen der Beschäftigten in der laufenden Tarifrunde Nachdruck zu verleihen. mehr...

 

ver.di Zeichen

Kollege Vizepräsident 

Als Gewerkschafter im Unipräsidium

In Frankfurt stellt die GEW den Hochschulchef, in Marburg gehört immerhin einer der Vizepräsidenten der Gewerkschaft ver.di an. Kurz vor den Feiertagen traf sich Kollege Joachim Schachtner mit Vertretern der ver.di-Betriebsgruppe und der GEW zu einem Erfahrungs- und Gedankenaustausch über den Zustand und die Entwicklung der Philipps-Universität. mehr...

 

 

ver.di Zeichen

Wir holen Meer raus

Finger weg vom Urlaub!

Das Land Hessen hat §26 des Tarifvertrages für den Öffentlichen Dienst des Landes Hessen gekündigt. Die Gewerkschaft ver.di wird die Kürzung des
Urlaubsanspruchs nicht kampflos hinnehmen! mehr...

 

ver.di Zeichen

Senatswahl: Gewerkschaften gestärkt 

Wissenschaftlerliste von GEW und ver.di gewinnt einen Sitz hinzu

Riesenerfolg für die Gewerkschaften GEW und ver.di an der Philipps-Universität: Die gemeinsame Liste für die Gruppe der Wissenschaftlichen Mitglieder hat bei der Wahl zum Unisenat einen Sitz hinzu gewonnen. Sie verfügt nunmehr über zwei Sitze im 17-köpfigen Universitätsparlament. In der Gruppe der administrativ-technischen Mitglieder konnte die Gewerkschaft ver.di ihren Stimmenanteil ebenfalls vergrößern und ihren Senatssitz verteidigen. mehr...

 

ver.di Zeichen

Wir machen mehr aus Ihrer Stimme!

Senatswahl: Wählen gehen - ver.di wählen

In die nächste Amtszeit des Senats fallen eine Reihe entscheidender Weichenstellungen für die kommenden Jahre - wir wollen sie mitgestalten! Von der Kanzlernachfolge über die Vizepräsidentenwahl bis zum Campusmanagement: Unsere Senatorinnen kennen die Probleme der Beschäftigten ebenso wie die Gremienarbeit; sie tauschen sich mit ihren Gewerkschaftskolleginnen und -kollegen an anderen Hochschulen aus und können sich auf die Rückendeckung durch eine einflussreiche und kampferprobte Organisation verlassen. Die ver.di-Mandatsträgerinnen und -Mandatsträger engagieren sich mit vereinten Kräften für die Interessen der technisch-administrativen Beschäftigten sowie der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an unserer Uni! Wir sind mehr: mehr erfahren - weiterlesen

 

ver.di Zeichen

Wenn man sich nackig machen muss

Marburger Nachwuchspolitologin diskutierte mit Gewerkschaften über "Hartz IV"

Fast anderthalb Millionen Erwerbstätige in der Bundesrepublik verdienen so wenig in ihrem Job, dass sie ihren Verdienst mit Arbeitslosengeld II aufstocken müssen, damit das Geld zum Leben reicht. "Das Hartz-IV-Regime verschärft die prekäre Beschäftigungssituation", konstatierte die Politologin Julia Graf, als sie Ende Mai 2012 beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) in Marburg ihre Doktorarbeit über Aufstocker vorstellte, die sie am Institut für Politikwissenschaften der Philipps-Universität angefertigt hat. ...mehr

 

ver.di ZeichenProtest gegen Sparpolitik, April 2010

Luft nach oben

Gewerkschaften verlieren einen Personalratssitz

Die Personalratswahl 2012 an der Philipps-Universität hat für ver.di und GEW kein rundum zufriedenstellendes Ergebnis erbracht. Die Gewerkschaften büßten einen Sitz bei den Vertretern der Wissenschaftler ein, der durch Stimmenzugewinne bei den Beamten nicht wettgemacht werden konnte. ...mehr

Unsere Kandidaturen, unsere Ziele: Download
Informationen des Zentralen Wahlvorstands: weiterleiten

 

ver.di ZeichenEintreten für die eigenen Interessen!

Wissen und Können von Menschen für Menschen

Die gewerkschaftlichen Senatslisten antworten auf den zweiten Rechenschaftsbericht des Uni-Präsidiums

Gute Arbeit und eine Kultur der Wertschätzung gehören untrennbar zusammen: Unter diesem Hauptgesichtspunkt steht die Zwischenbilanz der Amtszeit von Unipräsidentin Katharina Krause, wie sie von den gewerkschaftlichen Vertretern im Senat zur Diskussion gestellt worden ist. Nach einem turbulenten Auftakt im Jahr 2010 hatte die Präsidentin der Philipps-Universität ein weiteres Jahr Gelegenheit, eigene Akzente zu setzen und die Strategie des Präsidiums mit den Hochschulangehörigen zu diskutieren. Wie stellt sich Krauses Präsidentschaft bisher aus Sicht der Beschäftigten dar? Welche Missstände sind zu korrigieren, welche positiven Entwicklungen gilt es fortzuführen? mehr...

 

 

ver.di Zeichen

Plagiieren? Oder sich plagen?

Podiumsdiskussion über die prekäre Situation von Promovierenden

Alle Welt regt sich über geistigen Diebstahl auf – kaum einer aber über die miserablen Bedingungen, unter denen die meisten Dissertationen entstehen. Die Gewerkschaften fordern verbesserte Bedingungen für wissenschaftliche Beschäftigte – auch für Promovierende! ...mehr

ver.di ZeichenKollegen in Aktion

Freizeit macht schlau!

Mein gutes Recht: Bildungsurlaub

Lernen und genießen, sich weiterbilden und entspannen – das alles lässt sich verbinden: Im Bildungsurlaub! Das Recht auf Bildungsurlaub ist ein gesetzlicher Anspruch der in Hessen Beschäftigten auf Freistellung von der Arbeit, um an einer anerkannten Veranstaltung der politischen Bildung oder der beruflichen Weiterbildung teilzunehmen. Weiterführende Informationen

 

 

ver.di Zeichen

 

Das haben wir uns ver.di-ent

Tarifeinigung: Die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst in Hessen erhalten mehr Geld

Anfang April 2011 hat sich die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di mit dem Land Hessen auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Demnach gibt es im April 2011 eine Tariferhöhung von 1,5 Prozent sowie eine Einmalzahlung von 360 Euro. Weitere 2,6 Prozent mehr Geld folgen ab März 2012.  ... mehr 

ver.di Zeichen

Gewonnen!

Die Gewerkschaften konnten die Senatswahl für sich entscheiden...

Großer Erfolg für die Interessenvertretung der Lohnabhängigen: Bei den Hochschulwahlen 2010 haben die Gewerkschaftslisten Stimmenzuwächse verzeichnet und sind aus dem Urnengang als Sieger hervorgegangen. ver.di und GEW legten sowohl bei den technisch-administrativen Beschäftigten als auch bei den Wissenschaftlern zu und wurden bei beiden Statusgruppen im Senat der Philipps-Universität stärkste Kraft.  ... mehr 

 

   ver.di Zeichen

Bildung kommt nicht von billig

Wider den Bankrott der hessischen Hochschulpolitik!

Die Bildungsbankrotteure der schwarz-gelben Regierung ruinieren die hessischen Hochschulen: Dies ist das Szenario, gegen das Ver.di-Gewerkschafter an der Philipps-Universität zur Gegenwehr aufrufen. Wir sind entschlossen, gute Bedingungen für die universitäre Bildung zu erkämpfen, die gleichzeitig unsere Arbeitsbedingungen sind!  ... mehr

 

ver.di Zeichen

Zuletzt aktualisiert: 15.08.2019 · scholtej

 
 
Personal-Listen

Philipps-Universität Marburg, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-20, Studifon +49 6421 28-22222, Fax +49 6421 28-22500, E-Mail: info@uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/personal-listen/verdi

Impressum | Datenschutz