Direkt zum Inhalt
 
 
Emotionsgrafik
 
  Startseite  
 

Portrait Melanie Sachs


Sachs, Melanie

Fachbereich 09

Betreuer: Prof. Dr. Hubert Locher (Kunstgeschichtliches Institut)

Schwerpunkt: Wissenschaftsgeschichte der Kunstgeschichte

 

 

Kurzbeschreibung des Promotionsvorhabens


Die Gegenwart als Herausforderung für die Kunstgeschichte (1890-1930)

Ziel des Dissertationsprojektes ist es, das Spannungsfeld von Kunstgeschichte und Gegenwartskunst in einem Zeitraum von etwa vierzig Jahren (1890-1930) zu untersuchen, der im allgemeinen als Zeit der Avantgarden oder als die Klassische Moderne gilt. Dies soll unter der spezifischen Fragestellung geschehen, wie die Kunstgeschichte mit der Gegenwartskunst umging, inwiefern diese Auseinandersetzung als Herausforderung für die Disziplin zu betrachten ist und wie eventuell andererseits die Gegenwartskunst die Kunstgeschichtsschreibung beeinflusste. Die Untersuchung soll hierzu zwei Ebenen gleichermaßen in den Blick nehmen - einerseits die diskurspraktische (was wird konkret von wem und wie über welche aktuelle Kunst geschrieben?), andererseits die methodisch-reflexive (wie wird das Verhältnis zur Gegenwart in der methodischen Diskussion der Zeit definiert?). Durch einen solchen Blick soll die historische Genese von Argumenten ebenso wie die Verschränkung von Methode und Kritik offenbar werden.

Zuletzt aktualisiert: 10.04.2013 · scheuer

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Strukturiertes Promotionsprogramm "Transformationen des Visuellen",
Philipps-Universität Marburg, D-35037 Marburg, Tel. +49 6421/28-22195, Fax +49 6421/28-22951, E-Mail: franziska.scheuer@staff.uni-Marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/transform/mitglieder/sachs

Impressum | Datenschutz