Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_kunst_raum.jpg
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Museum für Kunst und Kulturgeschichte » Kunst braucht Raum
  • Print this page
  • create PDF file

Herzlich willkommen bei der Spendenkampagne "Kunst braucht Raum"!

Schon 1927 machte es eine erste Spendenkampagne möglich: Marburg bekam ein Museum für Bildende Kunst. Alle halfen mit: Handwerker spendeten Material. Die Stadt stiftete ein Grundstück. Unternehmen, Universitätsangestellte und Menschen der Region spendeten Geld. In dem denkmalgeschützten Kulturbau in der Biegenstraße 11 entstand ein Kunstmuseum von Rang in Mittelhessen: mit Werken von überregionalen Künstlern wie Wassily Kandinsky und Oskar Moll und regionalen Malern wie Otto Ubbelohde und Carl Bantzer.

Foto: Markus Farnung
Die Handwerker können kommen: Mit einem Festakt startete die Innensanierung des Kunstmuseum Marburg.


Engagieren wie in 1927

Mit der Zeit kam das Kunstmuseum in die Jahre. Seit Ende 2011 sind die Türen wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. Mit Hilfe von Landesmitteln konnte die Außenfassade saniert werden. Im November 2015 begann die Innensanierung. Einen Teil der Kosten muss die Philipps-Universität Marburg, der das Museum gehört, durch Spenden finanzieren: 1,25 Millionen Euro. Die Spendenkampagne “Kunst braucht Raum” bietet die Möglichkeit, das Museum in Marburg zu unterstützen: durch eine Raumpatenschaft, eine Geldspende oder durch eine eigene Spendenaktion.
 

Das Engagement ist überwältigend.

Über eine Millionen Euro sind bereits eingegangen. Wir danken allen unseren Unterstützer/-innen! Helfen auch Sie mit, Kunst in Mittelhessen wieder Raum zu geben: in eleganten und barrierefreien Räumen, mit einem frischen Museumskonzept, einer Kreativwerkstatt für Kinder und einem Projekt-Raum, der Platz für Begegnungen schafft. Unser Ziel ist: Das Museum im Herbst wieder zu eröffnen und ein Highlight zu zeigen: die avantgardistische Kunstsammlung der Tapetenfabrikantin Hilde Eitel.

Bis Ende August noch mitmachen: Ihr Name auf der Spenderwand.

Der Countdown läuft. Viele Räume sind bereits saniert. Helfen Sie uns, das Museum und die Kreativwerkstatt für Kinder zu möblieren und die letzten Räume zu renovieren. Zudem soll eine Rampe am Haupteingang gebaut werden, um einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen. Wer bis Ende August 2018 spendet, wird ab einer Spende von 100 Euro noch auf der Spenderwand im Museum geehrt und erhält eine Urkunde mit dem Motiv "Der Briefbote im Rosenthal" von Carl Spitzweg.

So geht`s: Sie können die gewünschte Summe auf unser unten genanntes Spendenkonto überweisen - unter Angabe des Verwendungszweckes. Noch einfacher: Nutzen Sie unseren Online-Spendenbutton, den Sie auf dieser Seite finden.

Wenn Sie noch eine Geschenkidee suchen, stellen wir die Urkunde auf den Namen des Beschenkten aus. Dieser wird auf der Spenderwand geehrt. Bitte den Namen bei Online-Spenden im Nachrichtenfeld angeben oder per Mail mitteilen an: susanne.rommel@verwaltung.uni-marburg.de 


Spendenbarometer Juli 2018
 


Spenden sind willkommen unter:

IBAN DE 30 5335 0000 0000 0001 08, Sparkasse Marburg-Biedenkopf. Empfänger: Philipps-Universität Marburg, Verwendungszweck: 87003045 Kunstmuseum

 

Zuletzt aktualisiert: 03.08.2018 · Gabriele Neumann

 
 
 
Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Museum für Kunst und Kulturgeschichte Marburg, Biegenstraße 11, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-22355, Fax +49 6421/28-22166, E-Mail: museum@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/uni-museum/kunstbrauchtraum

Impressum | Datenschutz