Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_uniarchiv.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page

Marburger Professorenkatalog online

Einzeldatensatz

Portrait

GND-Nummer

117360120

Siehe auch

Thumb, Albert

* 18.5.1865 Freiburg im Breisgau, † 14.8.1915 Freiburg im Breisgau
Sprachwissenschaftler, Neogräzist, Professor

Weitere Namen

  • Thumb, Albert Joseph
  • Thumb, A.
  • Thumb-Hauschild, ...
Wirken

Studium

  • 1884 bis 1886 Studium in Freiburg (Breisgau)
  • 1886 und 1887 Studium der Indogermanischen Sprachwissenschaft in Heidelberg und Leipzig

Akademische Qualifikation

  • 1888 Promotion zum Dr. phil. in Freiburg (Breisgau)
  • 1891 Habilitation für Vergleichende Sprachwissenschaft und neugriechische Sprache in Freiburg (Breisgau)

Akademische Vita

  • Freiburg (Breisgau), Universität · Philosophische Fakultät · Sprachwissenschaft und Neugriechisch · Privatdozent · ab 1891
  • Freiburg (Breisgau), Universität · Philosophische Fakultät · Sprachwissenschaft und Neugriechisch · außerordentlicher Professor · ab 1895
  • Marburg, Universität · Philosophische Fakultät · Indogermanische Sprachwissenschaft mit besonderer Berücksichtigung der klassischen Sprachen · außerordentlicher Professor · 1.10.1901 bis 1.10.1909
  • Straßburg, Universität · Philosophische Fakultät · Vergleichende Sprachwissenschaft · ordentlicher Professor · 1.10.1909 bis Juli 1915

Werdegang

  • 1875-1884 Besuch des humanistischen Gymnasiums in Freiburg (Breisgau)
  • 1884 bis 1886 Studium in Freiburg (Breisgau)
  • 1886 und 1887 Studium der Indogermanischen Sprachwissenschaft in Heidelberg und Leipzig
  • 1888 Promotion zum Dr. phil. in Freiburg (Breisgau)
  • 1889 Erlernen des Neugriechischen am Berliner Seminar für Orientalische Sprachen
  • Februar 1889 Staatsexamen in Klassischer Philologie in Karlsruhe
  • 1889-1890 Aufenthalt in Griechenland
  • 1891 Habilitation für Vergleichende Sprachwissenschaft und neugriechische Sprache in Freiburg (Breisgau)
  • ab 1891 Privatdozent und ab 1895 außerordentlicher Professor für Sprachwissenschaft und Neugriechisch an der Universität Freiburg
  • bis 1901 auch als Gymnasiallehrer tätig
  • März bis Mai 1894 zweite Reise nach Griechenland
  • 6.8. zum 1.10.1901 außerordentlicher Professor für Indogermanische Sprachwissenschaft mit besonderer Berücksichtigung der klassischen Sprachen in Marburg
  • 26.7. zum 1.10.1909 ordentlicher Professor für Vergleichende Sprachwissenschaft an der Kaiser-Wilhelms-Universität Straßburg
  • ab 1914 auch Leitung des Psychologischen Instituts
  • Juli 1915 krankheitsbedingte Rückkehr nach Freiburg (Breisgau)
Familie

Vater

Thumb, Albert Alois, *10.7.1838 in Stockach, † 26.8.1886 ebenda, Architekt

Mutter

Schanzenbach, Ida, * 24.10.1839 in Mingolsheim

Nachweise

Literatur

Bildquelle

Wikipedia (via Wikimedia Commons: Porträt-Aufnahme von Professor Dr. Albert Thumb, beschnitten)

Zitierweise
„Thumb, Albert“, in: Professorenkatalog der Philipps-Universität Marburg <https://www.uni-marburg.de/uniarchiv/pkat/details?id=10481> (Stand: 11.11.2016)

Zuletzt aktualisiert: 20.06.2019

 
 
Philipps-Universität Marburg

Archiv der Philipps-Universität Marburg, Friedrichsplatz 15 (im Hessischen Staatsarchiv Marburg), 35037 Marburg
Tel. +49 6421/9250-176, Fax +49 6421/161125, E-Mail: uniarchiv@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/uniarchiv/pkat/details

Impressum | Datenschutz