Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_uniarchiv.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page

Marburger Professorenkatalog online

Einzeldatensatz

Sixtinus, Regnerus

* um 1543 Leuwarden, † 11.5.1617 Kassel, evangelisch-lutherisch
Prof. Dr. jur.. – Professor, Jurist

Weitere Namen

  • Sixtinus, Regner
Wirken

Studium

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bourges

Akademische Qualifikation

  • 1565 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Orleans

Akademische Vita

  • Marburg, Universität · Juristische Fakultät · Privatdozent · 1568
  • Marburg, Universität · Juristische Fakultät · außerordentlicher Professor · 1568
  • Marburg, Universität · Juristische Fakultät · Rechte für Institutionen · ordentlicher Professor · 1568?-1580
  • Marburg, Universität · Juristische Fakultät · Professor juris primarius · 1580-1591

Akademische Ämter

  • 1580-1582 Rektor der Universität Marburg

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaft in Bourges
  • 1565 Promotion zum Doktor der Rechte in Orleans
  • Übersiedelung als Anhänger der Reformation nach Speyer
  • 1565-1568 Tätigkeit am Reichskammergericht in Speyer
  • 15.10.1568 außerordentlicher Professor in Marburg
  • bis 1580 ordentlicher Professor der Rechte für Institutionen in Marburg
  • ab 1.8.1573 gleichzeitig Advokat, Rat und Diener (von Haus aus) des Landgrafen Wilhelm IV.
  • 1576 Deputierter der Universität auf dem Landtag in Treysa
  • 23.4.1579 sämtlicher Rat der vier Landgrafen und Beisitzer des Samthofgerichts Marburg
  • 23.8.1580 erster Professor der Rechte in Marburg
  • 1580-1581 und 1581-1582 Rektor der Universität Marburg
  • 20.2.1581 Rat und Diener (von Haus aus) Landgraf Ludwigs des Älteren
  • 22.6.1590 Entlassungsgesuch
  • 10.5.1591 Verabschiedung vom akademischen Senat
  • 1591 in politischer Mission als hessischer Gesandter in Dänemark
  • Syndikus in Frankfurt (Main)
  • 1593 erneute Berufung nach Hessen durch den Landgrafen Moritz
  • 5.12.1594-1617 Mitglied des geheimen Rates in Kassel
  • 1597 Mitglied der Kommission zur Ausarbeitung des Hessischen Landrechts mit Gerichtsverfassung
  • 1604-1605 Teilnahme an den Verhandlungen um das Testament des Landgrafen Ludwig des Älteren und der darin verordneten Teilung

Funktion

  • Hessen, Advokat, Rat und Diener von Haus aus, 1573
  • Treysa, Deputierter der Universität Marburg, 1576
  • Marburg, sämtlicher Rat der vier Landgrafen und Beisitzer des Samthofgerichts, 1579
  • Marburg, Universität, Rektor, 1580-1582
  • Hessen, Rat und Diener (von Haus aus) des Landgrafen Ludwigs des Älteren, 1581
  • Dänemark, hessischer Gesandter in politischer Mission, 1591
  • Kassel, Mitglied des geheimen Rates, 1594-1617
  • Hessen, Mitglied der Kommission zur Ausarbeitung des Hessischen Landrechts mit Gerichtsverfassung, 1597

Werke

  • Tractatus de Regalibus (1602)
  • Exegesis juris civilis ad method. institutionum-juris feudalis, -juris canonici (1617)
  • Bearbeitung einer größeren Reihe von Responsis und Consiliis, Marburger Consiliensammlung, Vol. I—XX
Familie

Vater

Sixtinus, Nicolaus

Mutter

Hettema, Wytske

Partner

  • Sascher, Elisabeth, Heirat Gröningen

Verwandte

  • Sixtinus, Wilhelm Burchard <Sohn>, erwähnt 1604, gestorben 1652
Nachweise

Literatur

Bildquelle

„Regnerus Sixtinus“ (Federzeichnung · 25,2 x 35 cm, beschnitten), in: Ferdinand Justi, Icones Professorum Marpurgensium. Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Philipps-Universität Marburg (Inventar-Nr. 28.035) / Foto: Bildarchiv Foto Marburg (Thomas Scheidt)

Zitierweise
„Sixtinus, Regnerus“, in: Professorenkatalog der Philipps-Universität Marburg <https://www.uni-marburg.de/uniarchiv/pkat/details?id=9162> (Stand: 12.4.2018)

Zuletzt aktualisiert: 21.02.2019

 
 
Philipps-Universität Marburg

Archiv der Philipps-Universität Marburg, Friedrichsplatz 15 (im Hessischen Staatsarchiv Marburg), 35037 Marburg
Tel. +49 6421/9250-176, Fax +49 6421/161125, E-Mail: uniarchiv@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/uniarchiv/pkat/gnd

Impressum | Datenschutz