Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_uniarchiv.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page

Marburger Professorenkatalog online

Einzeldatensatz

Baldinger, Ernst Gottfried

* 18.5.1738 Großvargula bei Erfurt, † 2.1.1804 Marburg
Prof. Dr. med.; Dr. phil. – Arzt, Botaniker, Hochschullehrer

Weitere Namen

  • Baldingerus, Ernestus Godofredus
  • Baldinger, Ernestus Godofredus
  • Baldinger, Ernestus Godefredus
  • Baldinger, E. G.
  • Baldinger, Ern. Godoer.
  • Baldingerus, Ernestus Godefridus
  • Baldinger, Ernst G.
  • Baldinger, Ernst Gotfried
Wirken

Akademische Qualifikation

  • 1760 Promotion zum Dr. med. an der Universität Jena
  • 1760 Habilitation an der Universität Jena
  • 1762 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Wittenberg

Akademische Vita

  • Jena, Universität · Medizinische Fakultät · Medizin · ordentlicher Professor · 1768
  • Göttingen, Universität · Medizinische Fakultät · Medizin · ordentlicher Professor · 1773-1782
  • Marburg, Universität · Medizinische Fakultät · gerichtliche Medizin · Professor · 1787-1791
  • Marburg, Universität · Medizinische Fakultät · Rezeptierkunst · Professor · 1786-1795
  • Marburg, Universität · Medizinische Fakultät · Geschichte der Medizin · Professor · 1787-1790

Akademische Ämter

  • 1769 Rektor der Universität Jena
  • 1777 Prorektor der Universität Göttingen

Mitgliedschaften

  • Mitglied des Collegii medici

Werdegang

  • 10.5.1760 Dr. med. in Jena
  • 16.8.1760 Habilitation in Jena
  • 17.5.1761-1762 Feldlazarettarzt in Torgau und Wittenberg unter dem Befehl des Prinzen Heinrich von Preußen
  • 1762 Dr. phil. in Wittenberg
  • 1764 praktischer Arzt
  • 1766 Physikus in Langensalza
  • 1768 dritter ordentlicher Professor der Medizin an der Universität Jena
  • 1769 zweiter ordentlicher Professor der Medizin nebst Lehrstuhl der Botanik
  • 1769 Rektor der Universität Jena
  • 1773 ordentlicher Professor der Medizin und Vorsteher des klinischen Institut der Universität Göttingen
  • 1777 Prorektor
  • Professor primarius
  • 1780 errichtete er in Göttingen eine medizinische Lesebibliothek
  • 1791 errichte er in Marburg eine medizinische Lesebiliothek
  • 1.4.1782 erster Lehrer der Arzneikunst am Collegium Carolinum in Kassel
  • Mitglied des Collegii medici
  • Hofrat und erster Leibmedikus des Landgrafen Friedrichs II.
  • 29.11.1785 zum Sommersemester 1786 Professor primarius in der Medizinischen Fakultät der Universität Marburg
  • 6.5.1786 Antrittsvorlesung
  • 2.10.1787 Geheimer Rat
  • seine Hauptvorlesungen: allgemeine und spezielle Therapie, allgemeine und spezielle Pathologie und Semiotik dauernd
  • 1787-1791 gerichtliche Medizin
  • 1786-1795 Rezeptierkunst
  • 1787-1790 Geschichte der Medizin

Funktion

  • Jena, Universität, Rektor, 1769
  • Göttingen, Universität, Prorektor, 1777
Familie

Verwandte

  • Handel, Theodor <Schwiegersohn>, 1768-1801, Arzt, außerordentlicher Professor an der Universität Marburg, Arzt bei der französischen Armee am Rhein
Nachweise

Literatur

Bildquelle

Konrad Westermayr, Ernst Gottfried Baldinger, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons (beschnitten)

Zitierweise
„Baldinger, Ernst Gottfried“, in: Professorenkatalog der Philipps-Universität Marburg <https://www.uni-marburg.de/uniarchiv/pkat/details?id=9680> (Stand: 22.5.2018)

Zuletzt aktualisiert: 17.08.2019

 
 
Philipps-Universität Marburg

Archiv der Philipps-Universität Marburg, Friedrichsplatz 15 (im Hessischen Staatsarchiv Marburg), 35037 Marburg
Tel. +49 6421/9250-176, Fax +49 6421/161125, E-Mail: uniarchiv@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/uniarchiv/pkat/gnd

Impressum | Datenschutz