Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_uniarchiv.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page

Marburger Professorenkatalog online

Einzeldatensatz

Rehm, Gotthold Friedrich Hermann

* 19.6.1862 Augsburg, † 15.8.1917 Straßburg
Prof. Dr. jur. – Jurist, Professor
Wirken

Akademische Qualifikation

  • 18.11.1886 Promotion zum Dr. jur. in München
  • 20.9.1889 Habilitation in München für Staats-, Kirchen- und Handelsrecht

Akademische Vita

  • München, Universität · Juristische Fakultät · Privatdozent · 1889 bis 18.7.1891
  • Marburg, Universität · Juristische Fakultät · Staats-, Verwaltungs- und Völkerrecht sowie deutsche Rechtsgeschichte · außerordentlicher Professor · 1.10.1891 bis 1.4.1893
  • Gießen, Universität · Juristische Fakultät · ordentlicher Professor · 1.4.1893 bis 1.8.1893
  • Erlangen, Universität · Juristische Fakultät · öffentliches Recht und deutsche Rechtsgeschichte · ordentlicher Professor · 1.8.1893 bis 1903
  • Straßburg, Universität · Juristische Fakultät · Kirchen- und Handelsrecht · ordentlicher Professor · ab 1.10.1903

Werdegang

  • 1884 Rechtspraktikant in München
  • 1885-1888 juristischer Vorbereitungsdienst
  • 18.11.1886 Promotion zum Dr. jur. in München
  • 1888 Assessorexamen
  • 20.9.1889 Habilitation in München für Staats-, Kirchen- und Handelsrecht
  • 18.7.1891 auf eigenen Wunsch von den Funktionen als Privatdozent enthoben
  • 26.6. zum 1.10.1891 außerordentlicher Professor an der Universität Marburg für Staats-, Verwaltungs- und Völkerrecht sowie deutsche Rechtsgeschichte
  • 18.2. zum 1.4.1893 ordentlicher Professor in Gießen
  • 1.8.1893 ordentlicher Professor für öffentliches Recht und deutsche Rechtsgeschichte in Erlangen
  • ab 1.10.1903 ordentlicher Professor für Kirchen- und Handelsrecht an der Universität Straßburg
  • Mitgründer und seit 1914 Vorsitzender der Elsass-Lothringischen Mittelpartei; Vorstandsmitglied des Evangelischen Pressverbandes für Elsass-Lothringen

Werke

Familie

Vater

Rehm, Karl, 1805–1871, Bezirksgerichtsdirektor in Augsburg, Sohn des Johann Simon (1763–1828), Pfarrer in Ansbach, zuletzt Dekan in Weißenburg (Mittelfranken), und der Christiane Schnizlein (1769–1840)

Mutter

Troeltsch, Aurelie, 1818–1902, Tochter des Georg Friedrich Troeltsch (1782–1842), Fabrikant in Weißenburg (Mittelfranken), und der Katharina Roth (1788–1866)

Partner

  • Birkner, Lina, 1874–1908
  • Bechmann, Emma von, 1871–1962, Tochter des August Ritter von Bechmann (1834–1907), Jurist, Professor

Verwandte

  • Rehm, Max <Sohn>, Dr. rer. pol., Dr. jur., 1896–1992, Stadtrechtsrat und Schulleiter
  • Rehm, Walter <Sohn>
  • Rehm, Martha <Tochter>, Dr. rer. pol., 1895–1990, Direktorin einer höheren Fachschule für Sozialarbeit in München
  • Bechmann, August Ritter von <Schwiegervater>, 1834–1907, Jurist, Professor an den Universitäten Basel, Marburg, Kiel, Erlangen, Bonn und München
Nachweise

Literatur

Zitierweise
„Rehm, Gotthold Friedrich Hermann“, in: Professorenkatalog der Philipps-Universität Marburg <https://www.uni-marburg.de/uniarchiv/pkat/details?id=9745> (Stand: 21.11.2019)

Zuletzt aktualisiert: 12.12.2019

 
 
Philipps-Universität Marburg

Archiv der Philipps-Universität Marburg, Friedrichsplatz 15 (im Hessischen Staatsarchiv Marburg), 35037 Marburg
Tel. +49 6421/9250-176, Fax +49 6421/161125, E-Mail: uniarchiv@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/uniarchiv/pkat/gnd

Impressum | Datenschutz