Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_uniarchiv.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page

Marburger Professorenkatalog online

Einzeldatensatz

Gadamer, Johannes Georg

* 1.4.1867 Waldenburg (Schlesien) heute Wałbrzych (Polen), † 15.4.1928 Marburg
Prof. Dr. phil. – Chemiker, Hochschullehrer
Wirken

Studium

  • 1891 Studium der Pharmazie an der Universität Marburg

Akademische Qualifikation

  • 12.12.1895 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Marburg
  • 3.3.1897 Habilitation für pharmazeutische und Nahrungsmittelchemie an der Universität Marburg
  • 1927 Dr. med. h.c. der Universität Breslau

Akademische Vita

  • Marburg, Universität · Philosophische Fakultät · Pharmazeutische und Nahrungsmittelchemie · Privatdozent · 1897-1902
  • Breslau, Universität · Philosophische Fakultät · ordentlicher Professor · 1902-1919
  • Marburg, Universität · Philosophische Fakultät · Pharmazeutische und Nahrungsmittelchemie · Privatdozent · 1919-1928

Werdegang

  • Besuch der Vorschule und des Gymnasiums Waldenburg, 1886 Reifeprüfung
  • Apothekerlehre bei Wilhelm Danckwortt in Magdeburg, 1888 Gehilfenexamen
  • praktische Apothekertätigkeit in Aschersleben, Linz am Rhein, Landeshut und Waldenburg
  • 1.5.1893 Approbation als Apotheker
  • 1893 Privat-Hilfsassistent am Pharmazeutisch-chemischen Institut der Universität Marburg
  • SS 1894-1902 Assistent am Pharmazeutisch-chemischen Institut der Universität Marburg
  • 12.12.1895 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Marburg
  • 3.3.1897 Habilitation für pharmazeutische und Nahrungsmittelchemie an der Universität Marburg
  • 1.8.1902 ordentlicher Professor und Direktor des Pharmazeutischen Instituts der Universität Breslau
  • 1915 Berufung in den Reichsgesundheitsrat
  • 20.3.1916 Ernennung zum Geheimen Regierungsrat
  • 25.2. zum 1.4.1919 als ordentlicher Professor der pharmazeutischen Chemie und Direktor des Pharmazeutisch-chemischen Institut an die Universität Marburg versetzt
  • ab WS 1919 Vorsitzender der pharmazeutischen Prüfungskommission
  • 1921/22 Rektor der Universität Marburg

Funktion

  • Breslau, Universität, Philosophische Fakultät, Dekan, 1913-1915
  • Marburg, Universität, Rektor, 1921/22

Werke

Familie

Vater

Gadamer, Oskar, * Ober Gläsersdorf 6.8.1831, † Waldenburg 2.7.1887, Unternehmer, Stadtrat

Mutter

Puschmann, Anna, 1832-1909

Partner

  • Gewiese, Johanna, † 1904, Heirat 1897, Tochter des Maurer- und Zimmermeisters Hugo Gewiese und Adele, geb. Becker
  • Hellich, Hedwig, † 1951, Heirat 1905, Tochter des Grubendirektors Erich Hellich und der Ida Ehlert

Verwandte

  • Gadamer, Hans-Georg <Sohn>, GND, 1900-2002, Philosoph
Nachweise

Literatur

Zitierweise
„Gadamer, Johannes Georg“, in: Professorenkatalog der Philipps-Universität Marburg <https://www.uni-marburg.de/uniarchiv/pkat/details?id=10866> (Stand: 16.11.2016)

Zuletzt aktualisiert: 17.09.2019

 
 
Philipps-Universität Marburg

Archiv der Philipps-Universität Marburg, Friedrichsplatz 15 (im Hessischen Staatsarchiv Marburg), 35037 Marburg
Tel. +49 6421/9250-176, Fax +49 6421/161125, E-Mail: uniarchiv@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/uniarchiv/pkat/gnd

Impressum | Datenschutz