Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_uniarchiv.jpg
 
  Startseite  
 
  • Print this page

Marburger Professorenkatalog online

Einzeldatensatz

Portrait

GND-Nummer

13337212X

Siehe auch

Schwalm. Horst Wilhelm Gottlieb

* 4.5.1904 Petershagen, † 28.8.1977 Wiesbaden
Prof. Dr. med. – Gynäkologe, Professor
Wirken

Studium

  • bis 1928 Studium der Medizin an den Universitäten Heidelberg und Leipzig

Akademische Qualifikation

  • 1928 Promotion zum Dr. med. an der Universität Heidelberg
  • 2.7.1942 Dr. med. habil. an der Universität Würzburg

Akademische Vita

  • Gießen, Universität · Medizinische Fakultät · Geburtshilfe und Gynäkologie · Privatdozent · 1943
  • Marburg, Universität · Medizinische Fakultät · Geburtshilfe und Gynäkologie · außerplanmäßiger Professor · 1949
  • Gießen, Universität · Medizinische Fakultät · Geburtshilfe und Gynäkologie · 1949-1952
  • Mainz, Universität · Medizinische Fakultät · Geburtshilfe und Gynäkologie · ordentlicher Professor · 1952-1959
  • Würzburg, Universität · Medizinische Fakultät · Geburtshilfe und Gynäkologie · 1959-1972

Mitgliedschaften

  • 1960 Mitglied der Academia Leopoldina

Werdegang

  • bis 1922 Besuch der Realschule in Wunstorf-Hannover, dann des Humanistischen Kaiser-Wilhelm-Gymnasiums Hannover, dort Abitur
  • bis 1928 Studium der Medizin an den Universitäten Heidelberg und Leipzig
  • 1928 Medizinisches Staatsexamen sowie Promotion zum Dr. med. an der Universität Heidelberg, anschließend Medizinalpraktikant an der III. Medizinischen Universitäts-Poliklinik Berlin, dann an der I. Medizinischen Universitätsklinik der Charité Berlin
  • ab 1929 gynäkologische Fachausbildung an der Universitätsfrauenklinik der Charité Berlin
  • 1930-1931 chirurgische Zwischenausbildung als Assistent an der Chirurgischen Klinik des Städtischen Krankenhauses I Hannover
  • ab 1931 Assistenzarzt an der Universitätsfrauenklinik der Charité sowie Aufbau einer geburtshilflich-gynäkologischen Klinik am Städtischen Krankenhaus Offenbach
  • bis 10.1945 Leiter der Frauenklinik Offenbach
  • 1.1939-1.1940 Kriegsdienst im Sanitätsdienst im Zweiten Weltkrieg
  • 2.7.1942 Dr. med. habil. an der Universität Würzburg
  • 19.5.1943 Ernennung zum Dozenten für Geburtshilfe und Gynäkologie an der Universität Gießen
  • ab 8.1946 Assistent an der Universitätsfrauenklinik Marburg, zugleich Beauftragung mit der Wahrnehmung der Oberarztfunktion
  • ab 1947 Lehrtätigkeit an der Universität Marburg
  • 8.4.1949 Umhabilitation an die Universität Marburg, Tätigkeit als Hebammenlehrer und Organisator des Hebammenwesens an der Hebammenschule Marburg
  • 16.7.1949 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor
  • 1949 Umhabilitierung an die Universität Gießen
  • 1952 ordentlicher Professor für Geburtshilfe und Gynäkologie sowie Direktor der Universitätsfrauenklinik Mainz
  • 1959 ordentlicher Professor an der Universität Würzburg
  • 1972 Emeritierung

Werke

Familie

Vater

Schwalm, N.N., Seminarmusiklehrer

Nachweise

Literatur

Zitierweise
„Schwalm. Horst Wilhelm Gottlieb“, in: Professorenkatalog der Philipps-Universität Marburg <https://www.uni-marburg.de/uniarchiv/pkat/details?id=16957> (Stand: 30.6.2020)

Zuletzt aktualisiert: 09.08.2020

 
 
Philipps-Universität Marburg

Archiv der Philipps-Universität Marburg, Friedrichsplatz 15 (im Hessischen Staatsarchiv Marburg), 35037 Marburg
Tel. +49 6421/9250-176, Fax +49 6421/161125, E-Mail: uniarchiv@verwaltung.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/uniarchiv/pkat/gnd

Impressum | Datenschutz