14.08.2019 #strangethingschallenge: religiöse Objekte auf Instagram?

Anfang des Jahres wurde vom Historischen Museum in Speyer der Hashtag/#strangethingschallenge gestartet. Darunter wurden Museen aufgefordert, „Strange Things“ aus ihren Sammlungen auf Instagram zu posten und ihrerseits ein weiteres Museum für die Challenge zu nominieren.

Bei REDIM haben wir diskutiert, ob wir uns an dieser Challenge beteiligen wollen. Zu einem eindeutigen Ergebnis ist unsere Diskussion noch nicht gekommen. Die Challenge läuft also ohne uns weiter und geht langsam auch zu Ende. Wir möchten dies zum Anlass nehmen, an dieser Stelle einige Gedanken über die Kuriosität und die Fremdheit von Objekten sowie ihrer Präsentation zu teilen und zur Diskussion stellen.

Für unser Team machte Prof.in Dr.in Bärbel Beinhauer Köhler aus der Religionsgeschichte der Philipps-Universität Marburg den Anfang. Einen Respons darauf verfassten Prof.in Dr.in Edith Franke und Ramona Jelinek-Menke aus der Religionswissenschaft der Philipps-Universität.

Die Beiträge finden sie jetzt auf unserem Blog unter www.religiöse-dinge.de!