Hauptinhalt

Röntgenbestrahlungsanlage

Beschreibung

Röntgen1.jpg

Die Röntgenbestrahlungseinrichtung X-RAD 320iX ist ein in sich geschlossenes Röntgenbestrahlungssystem zur Bestrahlung von Zellkulturen und Kleintieren. Das abgeschirmte Gehäuse enthält neben der eigentlichen Röntgenquelle einen Kollimator zur Anpassung der Feldgröße, sodass auch ektope Tumore oder einzelne Organe von Kleintieren bestrahlt werden können. Auf die Qualität des Röntgenstrahls kann über die Röhrenspannung bzw. über in den Strahlengang eingebrachte Filter Einfluss genommen werden. So sind Bestrahlungen mit weicher und harter Röntgenstrahlung möglich. Der Bestrahlungsvorgang wird computergesteuert vorgenommen.
Eine räumlich homogene Dosisverteilung wird über die computergestützte Einstellung der Bestrahlungsparameter gewährleistet. Programmierbare Bestrahlungseinstellungen, die für jeden Nutzer individuell erstellt werden, ermöglichen eine schnelle und reproduzierbare Bestrahlung.

Geräte

Röntgen.jpg

Röntgenbestrahlungsanlage X-RAD 320iX zur Bestrahlung von Zellen und Kleintieren.

Service-Leistungen

Die Facility stellt Expertise auf dem Gebiet der Strahlenbiologie und der Dosisberechnung bereit. Wir bieten die Programmierung individueller Bestrahlungsprogramme, die jeweils anhand einer externen Dosimetrie vorgenommen werden und damit eine schnelle und reproduzierbare Bestrahlung ermöglichen.
Darüber hinaus bieten wir die jährliche Strahlenschutzunterweisung, eine persönliche Einweisung in das Gerät, sowie die Anwesenheit eines Strahlenschutzbeauftragten (Dr. Ulrike Schötz, Steffie Preising) während der Bestrahlung - drei Voraussetzungen für die Durchführung von Bestrahlungsexperimenten an der Anlage. Außerdem steht für die Bestrahlung von gentechnisch veränderten Organismen der Risikogruppe 1 eine anlagenbezogene Projektleiterin (Dr. Ulrike Schötz) zur Verfügung, die für die Dokumentation, Verwaltung und Kontrolle von gentechnischen Experimenten Sorge trägt, sowie die gesetzlich vorgeschriebene Gentechnikbelehrung jährlich durchführen. Die regelmäßige Wartung und Pflege des Geräts wird von den Strahlenschutzbeauftragten teils selbst durchgeführt und teils über Fachfirmen organisiert.

Leitung                                    

Prof. Dr. Rita Engenhart-Cabillic

Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
Baldingerstr. 1
35043 Marburg

Mitarbeiter/Kontakt

Tel. 28-21978