05.07.2017 Roboter Nao gestaltet Vortrag bei BMBF-Tagung mit

Marburger Linguist Prof. Dr. Jürgen Handke hielt Keynote zur Eröffnung der Fachtagung „Hochschulen im Digitalen Zeitalter“

Szene mit Roboter Nao und Keynote-Speaker Jürgen Handke
Foto: BMBF/Hans-Joachim Rickel

Die Digitalisierung ist auch in der Bildung längst Alltag – in den Klassenzimmern, den Hörsälen, in Schulen und Betrieben. Virtuelle Lerneinheiten ermöglichen bereits an zahlreichen Hochschulen orts- und zeitunabhängige Zugänge zu Bildung. Um diesen Prozess, oft als „Digitale Bildungsrevolution“ bezeichnet, zu begleiten, ist es notwendig, gesichertes Wissen über Erfolgsfaktoren und Nutzen digitaler Bildung zu gewinnen. Deshalb hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Forschung zur digitalen Bildung erheblich ausgeweitet und eine Reihe von Projekten in einer ersten Förderrunde bewilligt. Zusätzlich dabei ist das UMR-Projekt H.E.A.R.T., in dessen Rahmen Prof. Dr. Jürgen Handke mit seinem Team den Einsatz humanoider Roboter im Lehrprozess untersucht.

In seiner Keynote zur Eröffnung der Fachtagung "Hochschulen im digitalen Zeitalter" (Foto: Cornelia Quennet-Thielen (links), US-Bildungsexpertin Diana Oblinger und Professor Jürgen Handke bei der Eröffnung) stellte Handke die Grundprinzipien der digitalen Hochschullehre und seine Ideen und Realisierungen einer zeitgemäßen Lehre im 21. Jahrhundert vor. Die Keynote war ein Novum: Zusammen und im Dialog mit seinem Roboter Nao, der sich immer wieder konstruktiv einschaltete, nahm Handke das Publikum mit auf eine Reise in die Zukunft der Hochschullehre, die für Ars legendi-Preisträger Handke, einen der „Champions der Digitalen Lehre“, wie Dr. Volker Meyer-Guckel vom Stifterverband in seinem Vortrag sagte, längst Gegenwart ist.

Nach Handkes Vortrag war das Interesse riesig: Einladungen zu Vorträgen, ein gewaltiges Medieninteresse und immer wieder Fotos und Interaktionen mit dem eigentlichen Star der Veranstaltung, dem kleinen humanoiden Roboter Nao, der in Berlin zusammen mit seinem „Chef“ einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat.

Weitere Informationen:

http://project-heart.de

Interview mit Prof. Dr. Jürgen Handke bei der BMBF-Tagung

Kontakt