Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (VergSpra)
 
  Startseite  
 

Diachrone Entwicklung von Kongruenzsystemen in vier flektierenden indogerma­nischen Sprachen

 

Die Erforschung von Kongruenzsystemen hat wesentliche, typologisch fun­dier­te Ergebnisse her­vorgebracht, die sich allerdings bisher meist auf synchrone Be­fun­de beschränken. In dem be­an­trag­ten Forschungsprojekt wird erstmals anhand von Spra­chen, die über ei­nen längeren Zeit­raum und über mehrere Sprachstufen be­zeugt sind, die Entwicklung von Kongru­enz­systemen syste­ma­tisch anhand von Original­tex­ten ver­folgt. Dafür sind die indoger­ma­nischen Sprachen wegen ihrer gu­ten Über­lie­fe­rung und des ausgebauten syntaktischen Kon­gruenz­sys­tems besonders geeignet. Als Unter­su­chungs­objekte werden vier Spra­chen mit repräsentativer Verbreitung und verschiedenartigen Verän­derun­gen der Kongruenz­systeme he­ran­ge­zo­gen:

  • Deutsch
  • Altgriechisch
  • Hethitisch
  • Kym­risch.

In den vier Sprachen wird eine Untersuchung der Kongruenzre­la­ti­o­nen in Texten ver­schie­de­ner Zeitabschnitte durchgeführt, um belastbare Informationen zur diachronen Entwicklung von Kon­gruenz­­­systemen zu erheben. Dabei werden einerseits bestimmte Text(aus­schnit­t)e exhaustiv analy­siert, andererseits werden Fälle nicht-kanonischer Kongruenz, die besonders in­te­res­sante Er­kennt­nisse zum Funk­ti­o­nie­ren von Kongruenz­sys­temen erlauben, in weiteren Text­(aus­schnit­t)en sys­te­ma­tisch gesucht und ausgewertet. Die erfassten Da­ten werden aus historischer Per­spek­tive wich­tige An­halts­­punk­te für die Verifizie­rung der durch syn­chrone Befunde erschlos­senen Ge­ne­ra­li­sie­run­gen liefern.

Vom 04. - 06.10.2012 fand im Rahmen des Projekts ein internationaler Workshop "Agreement from a diachronic perspective" in Marburg statt. Mehr Informationen dazu erhalten Sie hier.

Beantragung: J. Fleischer, E. Rieken, P. Widmer

Kooperationspartner: E. Poppe, G. Corbett (University of Surrey)

Förderinstitution: DFG

Dauer: 3 Jahre

Mitarbeiter: Magnus Breder Birkenes, Cyril Brosch, Kerstin, Plein, Florian Sommer, David Sasseville

Zuletzt aktualisiert: 07.08.2014 · widmer

 
 
 
Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien

Vergleichende Sprachwissenschaft und Keltologie, Wilhelm-Röpke-Straße 6e, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24786, Fax +49 6421/28-24556, E-Mail: vergspra@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb10/iksl/sprachwissenschaft/forschung/projekte/kongruenz

Impressum | Datenschutz