Betreuung Promovierender: Verantwortungen – Herausforderungen – individuelle Wege

Workshop für Promotionsbetreuende aller Fachbereiche

Veranstaltungsdaten

04. Dezember 2018 17:00 – 04. Dezember 2018 20:00

Sitzungsraum 03, B|03, Biegenstr. 12

Im akademischen Arbeitsalltag stellt die Betreuung von Promovierenden eine große Herausforderung dar: Erfolg – oder auch Misserfolg – einer Promotion wirken sich maßgeblich sowohl auf den Berufsweg der einzelnen Promovierenden als auch auf die Forschungsleistung der gesamten Arbeitsgruppe aus. Dabei verantworten nicht die Promovierenden, ihre Kompetenzen und ihre Motivation, alleine den Ausgang der Promotion. Vielmehr spielen die Betreuenden in diesem Prozess eine entscheidende Rolle. Doch wann bin ich eine „gute“ Betreuerin / ein „guter“ Betreuer? Wie werde ich sowohl mir selbst als auch „meinen“ Promovierenden gerecht? Wie kann ich mich bei Problemen verhalten?

Um individuelle Antworten auf diese Fragen zu erleichtern, greift dieser Workshop auf folgende Themenauswahl zurück:

  • Phasen im Promotionsverlauf
  • Rollen von Promotionsbetreuerinnen und –betreuern
  • Gestaltung von Betreuungsverhältnissen: wechselseitige Erwartungen, Einfluss der eigenen Erfahrungen
  • Co-Supervision: Promotionsbetreuung als gemeinsame Verantwortung eines Betreuungsteams
  • Auswahl Promovierender     

Referierende

Dr. Ute Noack, Referat für Personalentwicklung

Veranstalter

Referat für Personalentwicklung

Kontakt