Von Klimawandel und Orakelwesen: Ein globales Umweltproblem im Kontext divergierender Weltauffassungen

Veranstaltungsdaten

25. Oktober 2018 18:15 – 25. Oktober 2018 20:00

Fachgebiet Kultur- und sozialanthropologie, Deutschhausstr. 3, Hörsaal 1. OG

Der wissenschaftliche Zugang zu Klima und Klimawandel basiert auf statistischen Analysen von meteorologischen Phänomenen. Der Mensch beeinflusst zwar das Klima, dieses folgt aber weiterhin eigenen Regeln. Anderen Kulturen fällt es nicht immer leicht, den so verstandenen Klimawandel in ihre Weltsicht einzufügen. Der Vortrag, der zunächst in die kulturanthropologischen Klimastudien einführt, behandelt einige dieser Schwierigkeiten und präsentiert am Beispiel des afrokubanischen Ifá-Orakels eine divergierende Weltsicht und ihre Implikationen.

Referierende

Dr. Lioba Rossbach de Olmos

Kontakt