03.08.2017 „Kein typischer Ausbildungsbetrieb, aber ein guter“

Philipps-Universität begrüßt 28 neue Auszubildende

28 neue Auszubildende, Dezernatsleiter der Personalabteilung, Manfred Hofmann, und Ausbildungsleiterin Vera Payer.
Foto: Michael Siegel
Begrüßung der neuen Auszubildenden, die 2017 an der Philipps-Universität Marburg in ihr Berufsleben starten.

Nicht nur Studierende lernen an der Philipps-Universität Marburg: Am Mittwoch, 2. August, begrüßten der Personaldezernent, Manfred Hofmann, und Ausbildungsleiterin Vera Payer offiziell den neuen Ausbildungsjahrgang.

„Als Universität sind wir natürlich kein ganz typischer Ausbildungsbetrieb. Dennoch können Sie eine gute Ausbildung erwarten sowie gute Möglichkeiten, nach der abgeschlossenen Ausbildung einen Arbeitsplatz zu finden –. Ich wünsche Ihnen, dass sie in einigen Jahren sagen können: Ich habe mich richtig entschieden“, sagte Manfred Hofmann.

Für insgesamt 28 junge Menschen zwischen 16 und 23 Jahren beginnt an der Philipps-Universität ein neuer Lebensabschnitt. In diesem Jahr haben die Auszubildenden zum Teil bereits am 1. August begonnen, andere starten zum 1. September. Die Ausbildungszeit umfasst je nach Beruf drei bis dreieinhalb Jahre. Insgesamt stellt die Universität Marburg in den unterschiedlichsten Bereichen rund 100 Ausbildungsplätze zur Verfügung.

17 Frauen finden sich unter den Berufsneulingen in überwiegend technisch-administrativen Tätigkeitsfeldern. Die größte Ausbildungsgruppe sind die Chemielaborant/innen, gefolgt von den Zahnmedizinischen Fachangestellten, den Feinwerkmechaniker/innen und den Verwaltungsfachangestellten. Weitere Auszubildende erlernen die Berufe Fachinformatiker/in und Zahntechniker/in. Ein Auszubildender wird Anlagenmechaniker. Neben den Fachbereichen Medizin, Physik, Chemie und Pharmazie zählen auch das Hochschulrechenzentrum, die Universitätsbibliothek und die Universitätsverwaltung zu den Ausbildungsstätten.

Eine Besonderheit der Ausbildung an der Philipps-Universität liegt zum Beispiel in der sprachlichen Weiterbildung. An einer international ausgerichteten Institution ist es wichtig, sich gut auf Englisch verständigen zu können. Deshalb findet am Sprachenzentrum der Universität ein „Englisch für Azubis“-Kurs statt.

 Weitere Informationen:

Zur Ausbildung an der Philipps-Universität:
http://www.uni-marburg.de/ausbildung

Kontakt

-