16.10.2017 Grußwort des Präsidiums zum Semesterstart

Präsidium heißt Studienanfängerinnen und Studienanfänger herzlich willkommen

Foto vom Hörsaalgebäude in der Biegenstraße
Foto: Rolf K. Wegst

Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger,

im Namen des Präsidiums möchten wir Sie an der Philipps-Universität herzlich willkommen heißen.

Der Studienstart bringt viel Neues mit sich, vor allem Begegnungen mit Menschen aus allen Bereichen, die eine Universität ausmachen: Studierenden, Lehrenden, Personen in den Sekretariaten, der Verwaltung, den Bibliotheken. Wir hoffen, dass Sie sich in diesem neuen Umfeld schnell zuhause fühlen. Wir sind sicher, dass die Studieneinführungswoche, die von den Fachschaften mit großem Engagement jedes Jahr auf die Beine gestellt wird, Ihnen den Einstieg erleichtert hat.

Wenn Sie mehr über das Funktionieren der Universität wissen wollen: Zur weiteren Orientierung können Sie unsere vielfältigen Beratungs- und Unterstützungsangebote nutzen. Einen guten Überblick bietet beispielsweise die Webseite Willkommen im Studium oder unsere Broschüre mit Tipps zum Studien-Start.

Sie haben sich für eine traditionsreiche Universität mit einem breiten Fächerspektrum entschieden – von Archäologie über Medienwissenschaft bis Zahnmedizin bieten wir über 100 Studiengänge an. Nutzen Sie diese Vielfalt und bewegen Sie sich auch außerhalb Ihres eigenen Faches, um Ihren Horizont zu erweitern. Eine gute Gelegenheit hierzu bietet unter anderem das Studium Generale. Im Wintersemester wird es sich der 68er-Bewegung widmen. Zahlreiche Referentinnen und Referenten aus verschiedenen geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen sowie der Publizistik und der Belletristik werden unter anderem die Frage diskutieren, welchen Einfluss diese Zeit der Rebellion auf unsere heutige Gesellschaft hat.

Vom damals vielerorts kritisierten „Muff unter den Talaren“ kann an der Universität Marburg schon lange nicht mehr die Rede sein. Bei aller Wertschätzung für Traditionen: Wir treiben Veränderungen voran, in der Wissenschaft und auch im äußeren Erscheinungsbild. In der Innenstadt steht der Bau der neuen Zentralen Universitätsbibliothek kurz vor der Vollendung: Im Frühjahr 2018 werden dort die Bestände von zehn geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereichsbibliotheken sowie der jetzigen Uni-Bibliothek zusammengelegt. Dadurch möchten wir Ihnen längere Öffnungszeiten ermöglichen und interdisziplinäres Arbeiten fördern. Neue Forschungsgebäude im Lahntal und auf dem Campus auf den Lahnbergen sind in der Planung.

Wir freuen uns, wenn Studierende sich einer der zahlreichen studentischen Initiativen anschließen und sich in den Fachschaften oder im Senat für ihre Belange engagieren. Denn Ihr Studium und Ihre persönliche Entwicklung werden von gesellschaftlichem und kulturellem Engagement sicher profitieren und das Stadt-Leben bereichern. Die Lahn, die Elisabethkirche, das Landgrafenschloss und die historische Altstadt sowie Bars, Kulturzentren, Kino und Theater laden zum Entdecken ein. Nutzen Sie auch das breite Sport-Angebot des Zentrums für Hochschulsport, das ab dem 16. Oktober in einer Schnupperwoche erkundet werden kann.

Einen gelungenen Start in ein erfolgreiches Studium wünschen Ihnen

Prof. Dr. Katharina Krause, Präsidentin der Philipps-Universität, und Prof. Dr. Evelyn Korn, Vizepräsidentin für Studium und Lehre

-