30.05.2018 Universitätsbibliothek öffnet nach Unwetter wieder

Schnelle Hilfe nach Wassereinbruch gewürdigt – Ursachen werden geprüft

Regalreihen ohne unterste Regalböden
Foto: Gabriele Neumann
In der Lehrbuchsammlung wurden die untersten Regalböden entfernt, um eine bessere Durchlüftung zu erreichen.

Beim Unwetter am Dienstagabend ist bei der neuen Universitätsbibliothek (UB) Wasser durch Schächte, die im Brandfall für die Entrauchung notwendig sind, ins Gebäude eingedrungen. Das Wasser hat sich im Untergeschoss auf einer etwa 4.500 Quadratmeter großen Fläche verteilt.

Dank der Hilfe vieler Studierender, der Feuerwehr, der universitären Technik-Betriebe, von UB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Hausmeistern, Nachbarn und vielen anderen Helferinnen und Helfern konnte das Wasser bis 3:30 Uhr in der Nacht beseitigt werden. Insgesamt waren bis zu 200 Helferinnen und Helfer im Einsatz. Die Universitätsbibliothek öffnete am Mittwoch, 30. Mai, um 10 Uhr wieder für die Nutzerinnen und Nutzer. Seit Freitagnachmittag läuft der Betrieb für die Nutzerinnen und Nutzer wieder normal. Der Zugang zu den Beständen im Untergeschoss ist wie gewohnt geöffnet.

„Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Helferinnen und Helfern für die großartige Unterstützung nach dem Unwetter und arbeiten daran, dass die Nutzung der Universitätsbibliothek so schnell wie möglich wieder störungsfrei laufen kann“, sagte Universitätspräsidentin Prof. Dr. Katharina Krause.

Die Schäden an Buchbeständen sind äußerst gering. Maßnahmen zur Beseitigung der Schäden sind bereits eingeleitet. Schäden an der Haustechnik werden derzeit geprüft. Sofortmaßnahmen zum Schutz des Gebäudes sind unternommen. Es sind Maßnahmen eingeleitet, um eine Wiederholung eines solchen Vorfalls zu verhindern. Es wird derzeit geprüft, wie mittel- und langfristig eine Wiederholung eines Wassereinbruchs verhindert werden kann.

„Die Ursachen für den Wassereinbruch werden derzeit geprüft, dies wird einige Zeit in Anspruch nehmen“, erläutert Dr. Friedhelm Nonne, der Kanzler der Philipps-Universität.

(Beitrag zuletzt aktualisiert am Montag, 4. Juni 2018)

-