06.04.2018 Willkommen an der Philipps-Universität Marburg

Grußwort des Präsidiums zum Semesterstart

Foto von Blumen im Botanischen Garten
Foto: Gabriele Neumann
Pünktlich zum Start des Sommersemesters fangen die ersten Blumen im Botanischen Garten an, zu blühen.

Das Präsidium der Philipps-Universität heißt Sie, die neuen Studierenden, im Namen aller Beschäftigten herzlich willkommen! Mit Ihnen beginnen über 2.100 junge Menschen in diesem Semester ihr Studium in Marburg und damit einen neuen Lebensabschnitt. Freuen Sie sich auf eine weltoffene, vielfältige und dabei überschaubare Stadt mit etwa 25.000 Studierenden und einer lebendigen akademischen Tradition. Wir freuen uns auf die Zeit mit Ihnen!

Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger,

viele von Ihnen haben in den vergangenen Tagen Orientierungs- und Einführungsveranstaltungen besucht und bereits einen ersten Überblick über das Studium an der Philipps-Universität und das Leben in Marburg erhalten. Sie haben Kommilitoninnen und Kommilitonen kennengelernt und auf manche Fragen Antworten erhalten. Sicher haben Sie aber auch neue Fragen. Geben Sie sich etwas Zeit und nutzen Sie die vielfältigen Beratungs- und Unterstützungsangebote an der Universität. Einen guten Einstieg dazu bietet die Webseite Willkommen in Marburg oder unsere Broschüre mit Tipps zum Studien-Start.

Sie haben sich für eine moderne Universität mit einer Jahrhunderte alten Tradition entschieden, die mit Ihnen wächst und sich wandelt. Junge Menschen wie Sie bereichern das akademische und das städtische Leben. Und mit Ihnen wächst und verändert sich auch der Campus. Auf den Lahnbergen und im Lahntal sind neue Gebäude in Planung und zum Teil auch schon im Bau. In der Innenstadt unmittelbar neben der Elisabethkirche nimmt dieser Tage die neue Universitätsbibliothek ihren Betrieb auf. Am 4. Mai stellt sich die Bibliothek an einem Tag der offenen Tür auch der Stadtöffentlichkeit vor. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Bibliothek an diesem Tag mit einem besonderen Programm kennenzulernen.

Sie studieren an einer Universität mit langer Tradition und lebendiger Debattenkultur. Die Philipps-Universität Marburg, die 1527 als protestantische Universität gegründet wurde, zeichnet sich heute durch ein breites Fächerspektrum aus. Beim Dies Academicus am 23. Mai geht es unter dem Titel „Uni Marburg – breit aufgefächert“ um dieses Thema. Interaktion zwischen Studierenden, Forschenden und Lehrenden ist ein weiteres wichtiges Thema an der Universität. Dazu findet schon am 20. April ein Barcamp, ein offenes Diskussionsforum unter dem Titel „fächerübergreifend forschen, lehren, sudieren“ im Hörsaalgebäude statt. Das Studium Generale befasst sich in diesem Semester mit „Erziehung und Bildung als öffentliche Aufgaben“.

Lernen findet nicht nur im Hörsaal statt. Studierende, die sich gesellschaftlich und kulturell engagieren wollen, können sich einer der zahlreichen studentischen Initiativen anschließen. Ein derartiges Engagement wird nicht nur Sie und Ihr Studium bereichern, sondern auch das Stadt-Leben.

Erfolgreiches Lernen benötigt auch Zeiten der Entspannung. Die Lahn und die historische Altstadt stehen Ihnen dafür zur Verfügung, ebenso vielfältige Kulturangebote. Unser Zentrum für Hochschulsport bietet ein breites Sport-Angebot, das ab dem 9. April in einer Schnupperwoche erkundet werden kann. Der Unichor freut sich über neue Sängerinnen und Sänger, und wer sein musikalisches Talent lieber instrumental auslebt, kann Kontakt zur Studierenden Bigband und zum Studentensinfonieorchester aufnehmen.

Und schließlich kann man auch beim Essen mit anderen ins Gespräch kommen. Um das zu erleichtern, gibt es in den beiden Mensen am Erlenring und auf den Lahnbergen seit kurzem einen Tisch unter dem Titel „Philipps Tafelrunde“. Einfach hingehen und sich austauschen und beim Essen Neues erfahren.

Einen gelungenen Start in ein erfolgreiches Studium wünschen Ihnen

Prof. Dr. Katharina Krause, Präsidentin der Philipps-Universität, und Prof. Dr. Evelyn Korn, Vizepräsidentin für Studium und Lehre

-