20.03.2020 Aufruf an Medizinstudierende der Philipps-Universität

Bitte um Mithilfe in der Corona-Krise

Foto von Ärztin
Foto: Colourbox.de
Medizinstudierende können das Universitätsklinikum Marburg in der Corona-Krise in vielen Bereichen unterstützen.

Das Dekanat des Fachbereichs Medizin der Philipps-Universität Marburg und das Universitätsklinikum Marburg bitten Medizinstudierende um Unterstützung bei der Patientenversorgung.

Das Coronavirus stellt auch den Landkreis Marburg-Biedenkopf vor besondere Herausforderungen. Zurzeit gibt es hier noch eine überschaubare Anzahl von Fällen, dies kann sich in Anbetracht der exponentiell ausweitenden Infektion aber rasch ändern. Das Universitätsklinikum Marburg bereitet sich darauf vor, dass in den kommenden Wochen eine größere Anzahl an schwer und schwerst erkrankten Patientinnen und Patienten zu behandeln sind. Wenn es zu einer solchen Situation kommen sollte, benötigt das Universitätsklinikum Marburg Unterstützung in verschiedenen Bereichen. Medizinstudierende, sowohl in höheren als auch niedrigeren Semestern, könnten hier besonders gut unterstützen.

Das UKGM bereitet gegenwärtig alle Formalitäten vor, um Medizin-Studierende im Ernstfall schnell und unbürokratisch einsetzen zu können. Auch Vergütungsmöglichkeiten werden geklärt. Bei Interesse werden Medizinstudierende gebeten, eine E-Mail an unter Angabe des Vor- und Nachnamens, der Matrikelnummer, Anschrift, Tel./Handy-Nr., E-Mail-Adresse, des Semesters, besonderer Qualifikationen (falls vorhanden) und möglicher Einsatzzeiten zu schreiben.

-