Hauptinhalt

Gründerteams

Foto: Colourbox.de

EXIST-geförderte Projekte

Ein besonderer Fokus in unserer Arbeit liegt auf den EXIST-Förderprogrammen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Ganz allgemein unterstützten die EXIST-Förderprogramme (EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer) Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre Gründungsidee in einem Businessplan/einer Ausgründung umsetzen möchten. Dabei sollte es sich um innovative technologieorientierte oder wissensbasierte Gründungsvorhaben mit guten wirtschaftlichen Erfolgsaussichten handeln. Für folgende Gründungsvorhaben konnte kürzlich erfolgreich ein EXIST-Förderung beantragt werden.

Berg über Kopf - Inklusion auf Expedition

Logo_Bergüberkopf.jpg

Berg über Kopf, im Zeitraum 11/19 bis 10/20 durch das EXIST-Gründerstipendium gefördert, richtet Expeditionen für Menschen mit Behinderung aus und führt diese durch. Auf den Expeditionen geht es unter anderem in die Berge, zum Bergsteigen und Klettern, ans Meer, zum Segeln und Surfen, oder in die Natur mit Kajak und Fahrrad. Während der Expeditionen erhalten die Teilnehmenden Unterstützung, welche aus gezielten Coachingmaßnahmen zusammengesetzt ist. Insbesondere die Begleitung von ausgebildeten Coachinnen und Coaches, Sportlehrerrinnen und Sportlehrern sowie medizinischem Fachpersonal sichert ein hohes Niveau und eine ganzheitliche Herangehensweise, die fachdidaktische, medizinische und therapeutische Fragestellungen genauso berücksichtigt, wie Austragungsorte mit besonderer Atmosphäre für ebenso besondere Erlebnisse.

Mehr Informationen zu Berg über Kopf finden Sie auf der offiziellen Website.

Viez & Töchter

Logo_viezundtoechter.jpg

Viez & Töchter, im Zeitraum 01/19 bis 06/19 durch das Hessen-Ideen Stipendium und im Zeitraum 02/20 bis 01/21 durch das EXIST-Gründerstipendium gefördert, erschafft die neue Kategorie der „Adult Soft Drinks“: Ausschließlich aus Direktsäften in Bio-Qualität und fermentiert mit einer Vielfalt an mikrobiologischen Kulturen ist Viez & Töchter in der Lage anregende Getränke mit leichtem Alkoholgehalt (2 %vol.), neuartigem Geschmack und Mundgefühl zu erzeugen. Ohne über fehlende echte Inhaltsstoffe mit lebensmitteltechnischen Tricks hinwegzutäuschen, enthalten die Getränke aus dem Hause Viez & Töchter kaum Zucker und keinerlei Konservierungs- oder Stabilisierungsmittel. Hierbei setzt Viez & Töchter auf eigens isolierte Hefe-, Milchsäure- und Essigsäurebakterien und erschafft geschmacklich komplexe und ernährungsphysiologisch wertvolle Getränke ohne den Genuss und die Vielfalt außer Acht zu lassen.

Mehr Informationen zu Viez & Töchter finden Sie auf auf der offiziellen Website.

Companion2Go

logo_companion2go.png

Companion2Go, im Zeitraum 04/18 bis 09/18 durch das Hessen-Ideen Stipendium und im Zeitraum 03/20 bis 02/21 durch das EXIST-Gründerstipendium gefördert, bringt Menschen mit und ohne Behinderung zusammen – für Reisen, Konzertbesuche, Sportereignisse. Personen, welche im Besitz eines Schwerbehindertenausweis sind können auf Reisen sowie zu Veranstaltungen kostenlos oder ermäßigt eine Begleitperson mitnehmen. Auf der gleichnamigen Plattform Companion2Go können sich Personen mit und ohne Behinderung finden und sich ein Ticket für Resien und/oder Veranstaltungen teilen. Auf diesem Weg bringt Companion2Go Menschen mit und ohne Behinderung mit gleichen Interessen zusammen, um so gemeinsam Barrieren zu überwinden.

Mehr Informationen zu Companion2Go finden Sie auf auf der offiziellen Website.

Startups & gegründete Unternehmen

Das MAFEX hat bereits zahlreiche Startups beraten und in ihren Anfängen unterstützt.
Nachfolgend finden Sie einen Auszug aus durch MAFEX begleitete Gründerteams.

itPortal24

Logo_ítportal24.jpg

Das itPortal24, im Zeitraum 07/19 bis 12/19 durch das Hessen-Ideen Stipendium gefördert, gegründet in 2019, hat es sich zur Aufgabe gemacht, digitalen Projekten zum Erfolg zu verhelfen. Die größte Hürde liegt dabei in der Wahl des richtigen Tech-Partners. Genau diese Wahl wird mit dem itPortal24 einfach, sicher und kostenfrei. Mit Hilfe individueller Projekt- und Partnerkriterien finden Unternehmen auf www.itPortal24.de Partner-Agenturen, die genau zu ihrer Unternehmenskultur passen. Entscheider werden in die Lage versetzt, auch ohne Vorwissen die passende Lösung und den richtigen Partner zu finden, für A wie Apps bis W wie Webseiten. Von der holistischen Plattform itPortal24.de profitieren besonders junge, kleine und mittelständische Unternehmen. Dabei bietet das itPortal24 eine persönliche, unverbindliche Beratung sowie vergleichbare Angebote von zertifizierten Top-Entwicklern. Der ermöglichte, einfache und schnelle Zugang zu den besten Dienstleistern ist die bisher fehlende Unterstützung bei der Umsetzung von Tech-Projekten für Start-up´s & KMU´s.

Mehr Informationen zum itPortal24 finden Sie auf der offiziellen Website.

edon - electronic donations

Logo_edon.png

edon - electronic donations, im Zeitraum 01/19 bis 06/19 durch das Hessen-Ideen Stipendium gefördert, gegründet in 2019, hat es sich zur Aufgabe gemacht, dass Helfen einfacher und flexibeler wird. edon entwickelt Mobile- und Online-Tools für Hilfsorganisationen, um auf digitalem Weg Spenden zu generieren. Beim Einkaufen im Online-Shop die Rechnung aufrunden, beim Spielen spenden oder in wenigen Minuten das persönliche Herzensprojekt finden: edon gestalten das Fundraising von morgen.

Mehr Informationen zu edon finden Sie auf auf der offiziellen Website.

enwork

logo_enwork.png

enwork, im Zeitraum 12/17 bis 11/18 durch das EXIST-Gründerstipendium gefördert, gegründet in 2018, ist die holistische Jobplattform für Unternehmen und Kandidaten, die schnell, einfach und rechtssicher Jobs suchen und vergeben wollen.

Mehr Informationen zu enwork finden Sie auf auf der offiziellen Website.

CrystalsFirst

logo_CrystalsFirst.png

CrystalsFirst, im Zeitraum 10/16 bis 09/17 durch das EXIST-Gründerstipendium gefördert, gegründet in 2019, wendet innovative Technologien an, welche den komplexen Prozess der Arzneistoffsuche rationalisieren und den finanziellen und zeitlichen Aufwand reduzieren.

Mehr Informationen zu CrystalsFirst finden Sie auf auf der offiziellen Website.

LionManCare

logo_lionmancare.png

LionManCare, gegründet in 2016, hat sich der Herrenkosmetik verschrieben. Das Unternehmen vertreibt und stellt Pflegeprodukte her, welche genau auf die Bedürfnisse des Mannes abgestimmt sind. Hierbei wird besonders auf die Inhaltsstoffe Wert gelegt, welche keine Silikone, Parabene oder Mineralölbestandteile enthalten. #BEYOUBEAMAN

Mehr Informationen zu LionManCare finden Sie auf auf der offiziellen Website.

Quopio

logo_quopio.png

Der Name Quopio setzt sich aus den Wörtern „Quaerere“ (suchen) und „Copio“ (liefern) zusammen. Quopio, gegründet in 2016, liefert Unternehmen, die auf der Suche nach effizientem Wachstum sind, ihre Leidenschaft und ihr Know-How und unterstützt sie dabei, schnelleres und nachhaltigeres Wachstum generieren zu können. Quopio hat sich das Ziel gesetzt, Unternehmen beim Auf und -ausbau des Vertriebes und in der Lead-Qualifizierung , tatkräftig zu unterstützen.

Mehr Informationen zu Quopio finden Sie auf auf der offiziellen Website.

Soccerholic

logo_soccerholic.png

SOCCERHOLIC, gegründet in 2016, ist ein Individualanbieter für internationale Fußballreisen. Hier bekommt der Fußballfan einen auf seine Vorlieben und Interessen abgestimmten Fußballtrip zugeschnitten. Das Unternehmen profitiert besonders vom Know-How der Gründer, die bereits seit mehr als 15 Jahren selber im Auftrag des runden Leders durch die Stadien dieser Welt ziehen.

Mehr Informationen zu SOCCERHOLIC finden Sie auf auf der offiziellen Website.

Watzmann Watches

logo_watzmannwatches.png

Watzmann Watches, gegründet in 2015, steht für handgefertigte, hochwertige Uhren für Männer, die im Onlineshop verkauft werden. Die Uhren zeichnen sich durch das minimalistische Design und vergleichsweise moderate Preise aus.

Mehr Informationen zu Watzmann Watches finden Sie auf auf der offiziellen Website.

Almondia

logo_almondia.png

Almondia, gegründet in 2014, berät angehende Bauherren auf dem Weg zum Eigenheim. Das Unternehmen hilft bei allen Entscheidungen, ob beispielsweise ein Fertighaus oder Massivbau gebaut werden soll, welche Baufinanzierung in Frage kommt und ob überhaupt ein Haus gebaut werden sollte. Almondia berät dabei unabhängig und mit der Unterstützung von Bauexperten, Finanzierungsprofis und Architekten.

Mehr Informationen zu Almondia finden Sie auf auf der offiziellen Website.

Awasol

logo_awasol.png

Awasol, gegründet in 2014, entwickelt auf neuen Wegen die solare Warmwasserbereitung weiter und vermarktet energiesparende Systeme. Dem Unternehmen ist es besonders wichtig, dass die Solartechnik für breite Kreise erschwinglich wird.

Mehr Informationen zu Awasol finden Sie auf auf der offiziellen Website.

Audiotranskription

logo_audiotranskription_neu.jpg

Audiotranskription, gegründet in 2007, bietet Software zur digitalen Aufnahme, Transkription & Analyse. Im Zuge dessen werden unter anderem Workshops und Webinare für die qualitative Forschung angeboten, sowie ein Praxishandbuch für Interviews & Transkription und Analyse, welches Anleitungen und Regelsysteme für qualitativ Forschende erläutert.

Mehr Informationen zu Audiotranskription finden Sie auf auf der offiziellen Website.

Aktuelle Teams

Nachfolgend finden Sie einen Auszug aus den Teams und Startups, die MAFEX momentan unterstützt.

CharityBlocks

CharityBlocks, im Zeitraum 01/20 bis 06/20 durch das Hessen-Ideen Stipendium gefördert, greift auf innovative Technologien zurück, um ein ganzheitliches Fundraising-Ökosystem für NGOs, Vereine und soziale Projekte zu schaffen. CharityBlocks entwickelt Softwarelösungen, um der Netflix-Generation einfaches, personalisiertes und flexibles Spenden zu ermöglichen. Dabei setzt CharityBlocks auf den Einsatz von Blockchain-Technologien, Data-Analysis und Machine-Learning, um die Effektivität unserer Lösungen stetig zu steigern. Um NGOs, Vereinen und sozialen Projekten mehr Spenden zu ermöglichen, entwickelt CharityBlocks Softwarelösungen, welche es durchschnittlichen Verbrauchern erlauben, mithilfe der Blockchain-Technologie, Spenden für ein soziales Projekt ihrer Wahl zu generieren. Dazu setzt CharityBlocks auf ein speziell zu diesem Zweck entwickeltes Browser-Plugin, einen angepassten Browser sowie eine Mobile-App. Die frei zugängliche Software können sich Spendenwillige kostenfrei herunterladen, installieren und nutzen. Die Software verwendet nach der Installation die ungenutzten Hardware-Ressourcen der Nutzer, um Transaktionen auf der Blockchain zu berechnen. Für das Berechnen dieser Transaktionen werden den Nutzern Beträge gutgeschrieben. Die so generierten Gutschriften werden dann, ebenfalls über die Blockchain, an ein vorausgewähltes, soziales Projekt überschrieben.

eMedicals

Das angehende Unternehmen eMedicals entwickelt eine digitale, integrierte Versorgungsplattform für Niereninsuffizienz-Patienten. Mittelfristig möchte eMedicals alle Akteure innerhalb des Niereninsuffizienz-Ökosystems miteinander verknüpfen. Langfristig sollen Anwendungen für weitere Krankheitsbilder entwickelt werden. Mit „kidi“ hat eMedicals ein erstes medizinisches Produkt entworfen, womit es die Dienstleistungen eines medizinischen Ernährungsberaters digital über eine mobile Applikation anbieten kann – für eine Ernährungsempfehlung, jeder Zeit, an jedem Ort.

KMC - Kilimanjaro-Mountain-clinis

Der angehende Gründer möchte mit seinem Projekt – KMC - Kilimanjaro-Mountain-clinis – die Höhenrettung auf dem Kilimanjaro revolutionieren. Hierzu sollen fünf Kleinstkliniken direkt auf dem Berg und eine größere Basisklinik am Fuße des Berges aufgebaut werden, um eine Primärversorgung für Bergsteigende zu gewährleisten, welche gesundheitliche Probleme haben oder an der Höhenkrankheit leiden. Neben den Kliniken soll eine mobile Applikation geschaffen werden, welche mit den Gesundheitsdaten der Bergsteigenden gefüttert wird und, unter anderem, den Gesundheitszustand sowie die Position der Bergteigenden überwacht und als Kommunikationsmedium dienen soll. Ein Teil der Einnahmen soll der einheimischen Bevölkerung Tansanias in Form von sozialen Projekten zugutekommen.

geoengine

Logo_geoengine.jpg

Das Gründerteam rund um geoengine hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Analyse von raum-zeitlichen Daten für Unternehmen zu vereinfachen. Hintergrund ist, dass in modernen Unternehmen raum-zeitliche Daten, nicht zuletzt durch das Aufkommen des Internet-of-Things (IoT), allgegenwärtig sind. Zusammen mit öffentlich verfügbaren Daten, wie z.B. Erdbeobachtungen von Satelliten der European Space Agency (ESA), ergibt sich hier gigantisches wirtschaftliches Potential. Ein großes Hindernis bei der Nutzung dieser Daten liegt für Unternehmen in der Big-Data-typischen Heterogenität und Menge von Daten sowie den Limitierungen existierender Lösungen. Mit der geoengine wird eine Plattform entwickelt, die den gesamten Arbeitsablauf der Analyse raum-zeitlicher Daten in unternehmensrelevanten Anwendungen unterstützt. Dies beinhaltet die Datenbeschaffung, -integration, -visualisierung, -analyse und -bereitstellung als App. Hier liegt der Fokus auf Methoden künstlicher Intelligenz und insbesondere Deep Learning, das sich als Enabler für vielfältige Problemstellungen herausgestellt hat.

SKILLS

logo_SKILLS.jpg

SKILLS, im Zeitraum 12/17 bis 11/18 durch das EXIST-Gründerstipendium gefördert, möchte Geflüchtete dabei unterstützen, die handwerkliche Fachsprache und allgemeine Deutschkenntnisse zum Erlernen eines Ausbildungsberufes zu vermitteln. Skills bietet hierfür online Handwerkskurse, Deutschunterricht und Hilfe in sozialen Fragen, um Geflüchteten dabei zu helfen sich in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Mehr Informationen zu SKILLS finden Sie auf auf der offiziellen Website.