07.03.2019 Institut für Pharmazeutische Technologie unterstützt „Jugend forscht“

Abiturienten aus Marburgs Partnerstadt Eisenach sehr erfolgreich bei Thüringens „Jugend forscht“

Seit einigen Jahren besteht eine enge Kooperation zwischen der Philipps Universität Marburg und dem Ernst-Abbe-Gymnasium aus unserer Partnerstadt Eisenach. Regelmäßig besuchen interessierte Schülerinnen und Schüler das Institut für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie, wo sie in Laboren unter Anleitung erfahrener Wissenschaftler selbst praktisch forschen und experimentieren dürfen.

Im vergangenen Jahr arbeiteten gleich zwei Gruppen an naturwissenschaftlichen und philosophischen Themen. Diese Zusammenarbeit mit dem Institut für pharmazeutische Technologie und Biopharmazie, AG Prof. Bakowsky, hat sich für beide Gruppen gelohnt. Die Gruppe um P. Lukacsek, J. Martin und J. Rösing mit der Fachbetreuerin Frau Matuschek beschäftigte sich mit pharmazeutischen Anwendungen der „Nanotechnologie als die Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts“ und der Entwicklung von Curcurmin-beladenen Liposomen als effiziente Drug Delivery Systeme zur Tumortherapie. Die erstklassigen Ergebnisse wurden mit dem 2. Preis der Stiftung „Jugend forscht“  Landeswettbewerb Thüringen prämiert und gehen in die nächste Runde des Wettbewerbes. Viel Erfolg hierzu!

Die zweite Gruppe widmete sich einem Thema an der Schnittstelle zwischen Naturwissenschaft und Philosophie. Mit dem Thema „Wo kommen wir her – die Entstehung des Lebens auf der Erde nur purer Zufall?“  von J. Klinkhardt, B. Lenz, H. Lange und L.W. Tomahogh verfolgen die Abiturienten eine spannende Thematik aus Sichtweise der Naturwissenschaft wie aus verschiedenen Blickwinkeln der Philosophie sehr kreativ. Diese Arbeit wurde mit dem Sonderpreis der Stiftung „Jugend forscht“ prämiert.

Für die Umsetzung der Ideen haben die beteiligten Schüler in den vergangenen anderthalb Jahren sowohl ausführliche Literaturrecherchen als auch Umfragen zum Thema erstellt, wie auch eine Vielzahl von praktische Experimenten am Institut durchgeführt, wobei sie durch unsere Mitarbeiter, besonders Herrn Dr. Shashank Pinnapireddy und Herrn Mohamad Alawak, betreut wurden.

Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg und hoffen, dass wir weiterhin viele Schüler für die naturwissenschaftliche Forschung begeistern können.

Die Quelle für die fotografischen Aufnahmen: Ernst Abbe Gymnasium Eisenach, Frau Matuscheck

Kontakt

-