Hauptinhalt
  • Foto: Colourbox.de

Forschungstransfer

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Transfer Office der Philipps-Universität Marburg - die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Kultur!

Die Philipps-Universität Marburg versteht den Transfer als eine ihrer strategischen Kernaufgaben und bekennt sich als Volluniversität zu dem gleichwertigen Dreiklang von Forschung, Lehre und Transfer. Sie geht von einem immanenten Zusammenhang dieser drei Bereiche aus und fördert deren enges Zusammenwirken.

Die Philipps-Universität Marburg sieht sich verpflichtet, durch den Transfer ihrer wissenschaftlichen Erkenntnisse die gesellschaftlichen, kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Veränderungsprozesse verantwortungsvoll mitzugestalten und bei der Bewältigung anstehender Herausforderungen aktiv mitzuwirken. Ihr Transferverständnis ist dementsprechend bewusst offen und multidirektional ausgerichtet, ihre Transferaktivitäten umfassen in verschiedenen Handlungsfeldern unterschiedliche Akteur*innen mit verschiedenen Schwerpunktsetzungen und reichen von lokal bis international. 

Zu diesem Zweck transferiert die Philipps-Universität Marburg Wissen in Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Kultur. Dies geschieht u. a. in Form von Unternehmensgründungen, Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit Unternehmen und anderen externen Partner*innen, Politikberatung, Schutz geistigen Eigentums durch Patentierung und die Verwertung von Forschungsergebnissen, Fortbildungsmaßnahmen bis zu einem „Transfer über Köpfe“.

Sie möchten Ihre Forschungsergebnisse professionell auf den Weg in Richtung Wirtschaft, Gesellschaft, Politik oder Kultur bringen?

Dann sind Sie bei uns richtig! Wir sind die erste Anlaufstelle und der zentrale Ansprechpartner für Ihr Transfervorhaben, von der Projektidee bis zur Verwertung Ihrer Projektergebnisse.

Hierfür finden Sie auf den folgenden Seiten alle Informationen und Unterstützung bei der Umsetzung Ihres Vorhabens: