Hauptinhalt

Vergabeverfahren für bundesweit zulassungsbeschränkte Studiengänge mit Auswahl- oder Verteilungsverfahren der Stiftung für Hochschulzulassung*

Am Verfahren teilnehmende Studiengänge

Folgende Studiengänge der Philipps-Universität nehmen am Vergabeverfahren der Stiftung für Hochschulzulassung teil:

  • im Sommer- und Wintersemester: Pharmazie, Zahnmedizin,
  • nur Wintersemester: Medizin

Regeln für die Studienplatzvergabe

Die Studienplatzvergabe erfolgt zu 20 % an die Abiturbesten, zu 20 % nach der Wartezeit und zu 60 % im Rahmen eines Hochschulauswahlverfahrens.

Für die Studiengänge Pharmazie und Zahnmedizin werden die Plätze im Hochschulauswahlverfahren nach der Note vergeben.

Für den Studiengang Medizin können Bewerber ab dem Wintersemester 2014/15 ihre Zulassungschancen verbessern, wenn sie der Stiftung für Hochschulzulassung entweder das Ergebnis des Tests für Medizinische Studiengänge (TMS) oder eine der unten aufgeführten abgeschlossenen Berufsausbildungen nachweisen.

Die Notenverbesserungen durch TMS und nachgewiesene einschlägige Ausbildung können nicht nebeneinander erfolgen; der jeweils günstigere Maßstab wird bei der Auswahl zugrunde gelegt.

Verbesserungen werden höchstens bis zu einer korrigierten Note von 1,0 berücksichtigt. 

Ein TMS-Prozentrangwert ab 90% führt zu einer Verbesserung der Abiturdurchschnittsnote um 0,8; ein Prozentrangwert von 80-89% zu einer Verbesserung von 0,6; ein Prozentrangwert von 70-79% zu einer Verbesserung von 0,4; einer von 60-69% zu einer Verbesserung um 0,2.

Der Nachweis über folgende Ausbildungen verbessert die Abiturdurchschnittsnote um 0,3:

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen BerufsausbildungenBerufsausbildungen

    Altenpfleger/in

    Anästehesiepfleger/in

    Biologielaborant/in

    Biologisch-technischer Assistent/in

    Biotechnologischer Assistent/in

    Chemielaborant/in

    Chemisch-technische/r Assistent/in

    Chirurgisch-Technische/r Assistent/in

    Diätassistent/in

    Ergotherapeut/in

    Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in

    Gesundheits- und Krankenpfleger/in

    Hebamme/Entbindungspfleger

    Heilerziehungspfleger/in

    HNO-Audiologieassistent/in

    Logopäde/Logopädin

    Medizinische/r Fachangestellte/r

    Medizinisch-technische/r Assistent/in - Funktionsdiagnostik

    Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in

    Medizinisch-technische/r Radiologieassistent/in

    Medizinisch-technische/r Dokumentar/in

    Medizinisch-technische/r Dokumentationsassistent/in

    Medizinischer Sektions- und Präparationsassistent/in

    Motopäde/in

    Operationstechnische/r Angestellte/r

    Operationstechnische/r Assistent/in

    Orthoptist/in,

    Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in

    Physikalisch-technische/r Assistent/in

    Physiklaborant/in,

    Physiotherapeut/in

    Rettungsassistent/in

    Veterinärmedizinisch-technische/r Assistent/in

    Zytologieassistent/in

Weitere Informationen:

An der Philipps-Universität Marburg stehen als Ansprechpartner die Zentrale Allgemeine Studienberatung (ZAS) und das Studierendensekretariat unter 06421/282 2222 (über das Marburger Studientelefon) zur Verfügung.

Weitergehende Informationen sowie den Zugang zum Online-Antrag (dort AntOn genannt) sind auf den Internet-Seiten unter  http://www.hochschulstart.de/ zu finden.

 

* Gilt nur für Bewerberinnen und Bewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung und Staatsbürger eines EU- oder EWR-Mitgliedsstaates.
Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung ohne Staatsbürgerschaft eines EU- oder EWR-Mitgliedsstaates müssen sich über uni-assist bewerben. Die Studienplätze für diese Bewerbergruppe werden nur nach Note vergeben. Mehr Informationen erhalten Sie hierzu auf unserer Seite "Bewerben über uni-assist"