Hauptinhalt

Medienwissenschaft (B.A.)

Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang „Medienwissenschaft“ ist ein analytisch und theoretisch angelegter Studiengang mit einer kulturwissenschaftlichen Ausrichtung. 
Er behandelt die audiovisuellen Medien Film (unter Einschluss der Fotografie), Fernsehen (unter Einbeziehung des Radios), Computer, Internet und Multimediale Konfigurationen und untersucht deren Thematiken,  Erscheinungsformen und Ausdrucksformen. Somit sind Ästhetik, Geschichte und Theorie der audiovisuellen Medien die wichtigsten Arbeitsbereiche des Studiengangs.
Er wendet sich an Studierende, die ein ausgeprägtes Interesse an den verschiedenen Erscheinungsformen der Medien mitbringen und die über eine überdurchschnittliche Begabung für die Wahrnehmung und Versprachlichung audiovisueller Strukturen verfügen.

Schwerpunkte

Die Schwerpunkte des Studiengangs „Medienwissenschaft“  liegen in den Bereichen Film, Fernsehen und digitale (Netzwerk-)Medien.

Ziele

Aufbauend auf den im Studium erworbenen Kompetenzen sind verschiedene Tätigkeitsfelder für die spätere Berufspraxis denkbar. In welche berufliche Richtung Sie letztendlich gehen, hängt ganz entscheidend davon ab, welche praktischen Erfahrungen Sie während Ihres Studiums im Rahmen des Pflichtpraktikums sowie außerhalb der universitären Lehrveranstaltungen gesammelt haben: sei es durch ehrenamtliche Tätigkeiten im Kulturbereich, zusätzliche freiwillige Praktika in der Medienpraxis oder Ferienjobs in Unternehmen.
Folgende Tätigkeitsfelder sind möglich:
  • Redaktionelle Betreuung audiovisueller Produkte in Rundfunk- und Fernsehsendern, in Produktionsgesellschaften, Firmen und Institutionen
  • Medienpublizistik, Schreiben über Medien, Film- und Fernsehkritik, Wissenschaftsjournalismus
  • Kulturmanagement, Planung von Festivals, Veranstaltungsreihen und Events
  • Medienberatung
  • Bildungsarbeit in Kommunen, Verbänden, Firmen, Akademien und Institutionen

Entdecken