Medienwissenschaft (B.A.)

Der Studiengang „Medienwissenschaft“ behandelt die audiovisuellen Medien Film (unter Einschluss der Fotografie), Fernsehen (unter Einbeziehung des Radios), Computer, Internet und Multimediale Konfigurationen. Er geht davon aus, dass die audiovisuellen Medien nicht nur als Kommunikationsinstrumente unverzichtbar sind, sondern auch die kulturelle Identität moderner Gesellschaften entscheidend ausprägen. Daher werden die sozialen Aneignungen der audiovisuellen Medien stets in einem engen Zusammenhang mit deren ästhetischer Verfasstheit gesehen. Der B.A. "Medienwissenschaft" untersucht die Thematiken, die Erscheinungsformen und die Ausdrucksformen dieser Medien. Zugleich werden die Theoriebildungen und diskursiven Verarbeitungen thematisiert, die die Geschichte der Medien begleitet haben. Ästhetik, Geschichte und Theorie der audiovisuellen Medien sind somit die wichtigsten Arbeitsbereiche des Studiengangs. Er wendet sich an Studierende, die ein ausgeprägtes Interesse an den verschiedenen Erscheinungsformen der Medien mitbringen und die eine überdurchschnittliche Begabung für die Wahrnehmung und Versprachlichung audiovisueller Strukturen verfügen.

Der Studiengang stellt ein breites, alle audiovisuellen Medien umfassendes Basiswissen zur Verfügung. Er vermittelt analytische Einsichten in die Strukturen, in die Funktions- und Wirkungsweisen dieser Medien und versetzt so die Absolventinnen und Absolventen in die Lage, in ihrer späteren Berufstätigkeit mit den audiovisuellen Gegenständen souverän, kritisch und selbstbewusst umzugehen, adäquate Planungs- und Gestaltungsentscheidungen treffen zu können.

Der Studiengang bereitet auf folgende Berufsfelder vor, für die historisches, theoretisches und analytisches Wissen von zentraler Bedeutung ist:

  • Redaktionelle Betreuung audiovisueller Produkte in Rundfunk- und Fernsehsendern, in Produktionsgesellschaften, Firmen und Institutionen
  • Medienpublizistik, Schreiben über Medien, Film- und Fernsehkritik, Wissenschaftsjournalismus
  • Kulturmanagement, Planung von Festivals, Veranstaltungsreihen und Events
  • Medienberatung
  • Bildungsarbeit in Kommunen, Verbänden, Firmen, Akademien und Institutionen

Dem Schreiben über audiovisuelle Medien wird als Grundtechnik der Durchdringung, der Erfassung und der Vermittlung dieser Gegenstände in allen Phasen des Studiums große Bedeutung beigemessen.

Der Studiengang bereitet zudem auf das Master-Studium "Medien und kulturelle Praxis: Geschichte, Ästhetik, Theorie" vor.

Entdecken