Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (VergSpra)
 
  Startseite  
 

The Prehistory of the Verbal Stem Formation of the Luwic Languages

 

Nachdem bei der Entzifferung des Hieroglyphen-Luwischen und in unserem allgemeinen Verständnis der Sprache in jüngster Zeit grundlegende Fortschritte erzielt werden konnten, steht eine systematische Analyse der verbalen Stammbildung immer noch aus. Die zwei eng verwandten Schwestersprachen Lykisch und Lydisch, deren Aussagekraft bisweilen unterschätzt wird, stehen gemeinsam mit der luwischen Sprache im Kern meiner Untersuchung. Um die Entwicklung der verbalen Stammbildung vom Urindogermanischen bis zum Hethitischen besser nachvollziehen zu können, ist es zunächst notwendig, die Sprachstufe des Uranatolischen gründlich zu verstehen. Das Hethitische alleine ist für das Uranatolische nicht immer hinreichend aussagekräftig, weshalb vorrangig eine Rekonstruktion der ursüdanatolischen (einschl. Luwisch, Lykisch, Lydisch) angestrebt wird.

 

(Français :) Après un immense progrès dans le déchiffrement des hiéroglyphes louvites une analyse systématique du système verbal de la langue tout entière est attendue. Ses deux langues sœurs les plus proches, c’est-à-dire le lycien et le lydien, seront aussi au cœur de ma recherche, étant donné leur valeur indispensable pour la compréhension de l’étape proto-louvique. Afin de pouvoir mieux comprendre le développement de la formation verbale à partir de l’indo-européen jusqu’à l’hittite, nous devons d’abord obtenir plus d’informations sur le l’étape proto-anatolienne. La langue hittite seule n’est pas toujours assez suffisante. Donc, ceci est l’objectif de ma thèse de doctorat de fournir une reconstruction de l’étape proto-louvique (incl. louvite, lycien et lydien).

 

(English :) After an immense progress in the decipherment and understanding of the Hieroglyphic-Luwian language a systematic analysis of the verbal system of the entire Luwian language is required. The two closely related sister languages, Lycian and Lydian, will also be at the core of my research, since they are indispensable to the better understanding of the Proto-Luwic stage. In order to better understand the development of the verbal stem formation from Proto-Indo-European to Hittite, one must first acquire more information regarding the Proto-Anatolian stage. The Hittite language alone is not always sufficient enough. Therefore it is the aim of my dissertation to provide a reconstruction of the Proto-Luwic (incl. Luwian, Lycian, Lydian) verbal stem formation.

Zuletzt aktualisiert: 10.02.2017 · rotht

 
 
 
Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien

Vergleichende Sprachwissenschaft und Keltologie, Wilhelm-Röpke-Straße 6e, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24786, Fax +49 6421/28-24556, E-Mail: vergspra@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb10/iksl/sprachwissenschaft/forschung/doktoranden/sasseville

Impressum | Datenschutz