Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FB20)
 
  Startseite  
 

ARRIBA-Herz in 6 Schritten

Absolute und Relative Risikoreduktion: individuelle Beratung in der Allgemeinpraxis

Die Entscheidungshilfe selbst besteht aus einem zweiseitigen laminierten, wiedereinsetzbaren Risikokalkulationsbogen, sowie einem Patientenberatungsbogen, der als Durchschlag von Patienten mit nach Hause genommen werden kann. Beide Bögen sind zusammen nach den 6 ARRIBA Schritten gegliedert, die wir zur leichteren Erinnerbarkeit, angelehnt an das ARRIBA Akronym, wie folgt formuliert haben:

1.    Aufgabe gemeinsam definieren:
       individuelles Gesamtrisiko bestimmen, Patieten in die     
       Entscheidung einbeziehen

2.    Risiko subjektiv: Befürchtungen, Erwartungen, Wünsche, Fragen

3.    Risiko objektiv: messen und Punkte addieren, in
       Wahrscheinlichkeit umrechnen und mit Bevölkerung vergleichen;
       Wahlscheinlichkeit optisch darstellen

4.    Information über Möglichkeiten zur Vorbeugung (Prävention):
       optische Darstellung absoluter Effekte

5.    Beiderseitige Bewertung: Alternativen, Vor- und Nachteile

6.    Absprache über das weitere Vorgehen: Prioritäten setzen -
       Verhaltensänderungen, Medikamente, Kontrollbesuche

ARRIBA-Herz in 6 Schritten

Alle Dokumente auf einer Seite (z.B. zum Drucken) | vor

Zuletzt aktualisiert: 22.02.2007 · Beate Czypionka

 
 
 
Fb. 20 - Medizin

Allgemeinmedizin, Präventive und Rehabilitative Medizin, Karl-von-Frisch-Straße 4, D-35043 Marburg
Tel. +49 6421/28-65120, Fax +49 6421/28-65121, E-Mail: erika.baum@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb20/allgprmed/arriba/arriba%20in%20sechs%20schritten

Impressum | Datenschutz