UMRCamp

Veränderungen an der Philipps-Universität gemeinsam gestalten

Veranstaltungsdaten

14. Februar 2020 15:00 – 14. Februar 2020 20:00

Vortragsraum der Universitätsbibliothek, Deutschhausstr. 9

Das UMRCamp ist ein offenes Forum für Diskussionen über "fächerübergreifendes Forschen, Lehren, Studieren". Eine Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre Fragen zu diskutieren, die über das eigene Fach, den eigenen Aufgabenbereich oder den eigenen Studiengang hinausgehen. Alle Teilnehmenden (Forschende, Lehrende, Mitarbeitende, Studierende) können Themen einbringen; das Programm wird in der Auftaktrunde gemeinsam entwickelt.

Während der vergangenen UMRCamps hat sich gezeigt, dass insbesondere das Thema "Fächerübergreifende Lehre" auf großes Interesse stößt. Beim nächsten UMRCamp möchten wir diesen Schwerpunkt deshalb vertiefen.

Folgende Themen wurden bereits eingereicht: 

  • Umgang mit Veränderungen in Studium und Lehre: Vielfalt, Kommunikation, .....
  • "Marburg-Modul": Große gesellschaftliche Herausforderungen in interdisziplinären Teams adressieren
  • Forschung mit Studium und Lehre verzahnen: (Wie) geht das? (Was) soll das?

Darüber hinaus haben wir natürlich auch Platz für weitere Ideen und Themen. Wie immer planen wir das genaue Programm gemeinsam in der Auftaktsession der Veranstaltung.

Ablauf

15:00 Uhr: Begrüßung durch Vizepräsident Michael Bölker
15:15 Uhr: Auftakt – Die Programmorganisation
15:30 Uhr: Session 1
16:30 Uhr: Kaffeepause
17:15 Uhr: Session 2
18:15 Uhr: Kaffeepause
18:30 Uhr: Abschlussdiskussion
19:00 Uhr: Geselliges Beisammensein

Eine Anmeldung ist nicht zwingend nötig, aber für unsere Planungen sehr hilfreich. Vielleicht möchten Sie auch noch einen Themenvorschlag einbringen? Melden Sie sich einfach bei uns.

Natürlich können Sie auch spontan am 14.02.2019 vorbei schauen. Bei Bedarf organisieren wir auch Kinderbetreuung. 

Weitere Informationen: Auf den Webseiten der Stabstelle "UMR 2027 - Interaktion in Forschung und Lehre ausbauen"

Veranstalter

Projekt: „UMR 2027 – Interaktion in Forschung und Lehre ausbauen“

Kontakt