Marxismen

Ein interdisziplinärer Workshop von Portal Ideengeschichte

Veranstaltungsdaten

22. November 2018 14:00 – 22. November 2018 19:30

Marburg, Philipps-Universität Marburg, Wilhelm-Röpke-Straße 6 (PhilFak), G-Gang, Raum 00038

Marxistisches Denken gerierte sich in seiner dogmatischen Form als „wissenschaftliche Weltanschauung“. Dieser Anspruch auf Objektivität hat Pluralität in der linken politischen Theorie nicht verhindern können, aber erschwert und zu mitunter dramatischen Auseinandersetzungen und Flügelkämpfen geführt. Der wissenschafts- und ideengeschichtliche Rückblick auf diese Konflikte muss daher auch der Frage folgen, ob und wie die einzelnen Kontrahenten und Konkurrenten für sich genommen in ihrer jeweiligen ideellen oder ideologischen Ausrichtung Pluralität zuließen oder nicht. Damit verbindet sich auch die Frage nach der Fähigkeit oder Unfähigkeit, den Charakter des eigenen Denkens als Theorie und gedankliche Konstruktion zu reflektieren.

Auf dieser Grundlage vergleicht der Workshop „Marxismen“ in der Reihe „LinksVerkehr 1968“ das marxistische Denken der „Marburger Schule“ und der „Frankfurter Schule“.

Zum Programm als PDF-Download.

Zur Website von LinksVerkehr.

Veranstalter

Kooperationsprojekt "LinksVerkehr Frankfurt a.M./Marburg - IdeenTransit um 1968" des Frankfurter Instituts für Sozialforschung und Portal Ideengeschichte