31.05.2021 Digitales Portal für Campus-Management der Uni Marburg komplett

Umzug des Prüfungsmanagements ins Campus-Management-System Marvin abgeschlossen

Handy mit Marvin-Funktionen, im Hintergrund Poster der einzelnen Marvin-Schritte
Foto: Rolf K. Wegst
Der Umzug des Prüfungsmanagements ins Campus-Management-System Marvin ist abgeschlossen. Damit ist das digitale Portal zum Campus Management an der Uni Marburg komplett.

Von der Bewerbung bis zum Zeugnis ist an der Philipps-Universität Marburg jetzt alles digital möglich. Am 31. Mai 2021 wurde das Prüfungsmanagement für die Bachelor- und Masterstudiengänge sowie die Lehramtsfächer aller Fachbereiche im integrierten Campus-Management-System (iCM) Marvin in Betrieb genommen. Für die Umstellung war das System zuvor vier Wochen abgeschaltet worden.

Studierende, Lehrende und Beschäftigte finden ab sofort alle Angaben zu Veranstaltungen und Prüfungen im selben System. Über neue Selbstbedienungsfunktionen können Studierende sich prüfungsbezogene Dokumente und Bescheinigungen selbst aus Marvin herunterladen und sich über das System zu Prüfungen an- und abmelden. Lehrende können Noten und Prüfungsleistungen direkt in Marvin eingeben.

„Mit diesem letzten Projektschritt bietet Marvin nun ein zentrales Portal, über das sowohl Studierende als auch Lehrende und Beschäftigte der Philipps-Universität die für sie relevanten Services nutzen können“, sagt Prof. Dr. Evelyn Korn, die für das Projekt verantwortliche Vizepräsidentin für Studium und Lehre. „Von der Bewerbung für einen Studienplatz über Lehrveranstaltungen und Prüfungen bis hin zur Erstellung von Leistungsübersichten und Zeugnissen sind jetzt alle Phasen des studentischen Lebenszyklus im digitalen Campus der Uni Marburg vereint.“

Das iCM-Projektteam, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Dezernats für Studium und Lehre, des Hochschulrechenzentrums und des projektbegleitenden Beratungsunternehmens PeGo consulting, hat das System des Softwareanbieters HIS eG für den produktiven Einsatz vorbereitet und in Betrieb genommen.

„Die Umstellung war der letzte Schritt einer langen Entwicklung in der gesamten Philipps-Universität. Dass er jetzt so reibungslos gelungen ist, liegt an der hervorragenden Vorbereitung und Durchführung des Projektteams. Dafür danke ich allen Beteiligten sehr herzlich“, freut sich Korn.

„Eine solch umfassende Systemumstellung kann nur gelingen, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen“, ergänzt Susanne Brunner, iCM-Projektkoordinatorin. „Wenn alle Bereiche in einem Software-System integriert werden, gibt es auch viele Wechselwirkungen. Deshalb ist es wichtig, dass alle Beteiligten eng zusammenarbeiten und ihre Arbeitsprozesse aufeinander abstimmen.“ Zum erfolgreichen Abschluss der Software-Umstellung habe maßgeblich auch die hohe Einsatzbereitschaft der Beschäftigten in den Fachbereichen beigetragen.

Weitere Informationen zum Prüfungsmanagement mit Marvin

Kontakt

-