25.06.2021 Impfaktionstage an der Philipps-Universität

Betriebsärztlicher Dienst impft Landesbeschäftigte der Universität

Detailaufnahme mit Hand, die Spritze aufzieht
Foto: Gabriele Neumann
Impfstoff gegen COVID-19 wird beim ersten Impfaktionstag der Philipps-Universität Marburg in einer Spritze aufgezogen.

Die Philipps-Universität Marburg bietet am 25. und 26. Juni 2021 zwei Impfaktionstage an. Dies ist möglich, weil Betriebsärztinnen und -ärzte eingebunden werden konnten, um Landesbeschäftigten eine Impfung gegen COVID-19 in den Räumen der Universität anzubieten.

„Die gelieferte Impfstoffmenge reicht aus, um etwa 150 Beschäftigte der Universität zu impfen“, sagt Präsidentin Prof. Dr. Katharina Krause. „Damit können wir alle impfen, die sich für diese zwei Tage angemeldet haben. Anfang Juli wird ein dritter Impftermin folgen. Ich danke allen Beteiligten, die sich mit Tatkraft und Hartnäckigkeit für die Realisierung dieses Angebots eingesetzt haben.“ Unterstützt wurde Betriebsarzt Burkhard Schlinke von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Bereich Arbeitssicherheit und drei Medizinstudierenden im Praktischen Jahr.

-