Hauptinhalt

Masterarbeit

Es freut uns sehr, dass Sie Ihre Masterarbeit an der Professur für Mikroökonomie verfassen möchten. Sowohl Studierende der VWL als auch der BWL können ihre Masterarbeit in unserer AG verfassen.

Für Ihre Masterarbeit sollten Sie Ihr eigenes Thema vorschlagen. Grundsätzlich ist dabei jedes mikroökonomische Thema zulässig. Wenn Sie Probleme haben, ein interessantes Thema zu finden, finden Sie weiter unten einige möglichen Themen.

Interessierte möchten bitte nach Voranmeldung bei in die Sprechstunde von Frau Dr. Brilon kommen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ThemenvorschlägeThemenvorschläge

    How do family policy instruments influence our household decisions?

    Wie beeinflusst eine staatliche Subvention von Kinderbetreuungsausgaben das individuelle Arbeitsangebot? Wie wirkt sich das Kindergeld auf die Fruchtbarkeit und das Arbeitsangebot aus? In zwei empirischen Studien analysieren Guest and Parr (2013) und González (2013) verschiedene Haushaltsmodelle, um den Einfluss familienpolitischer Instrumente auf diese Entscheidungen zu analysieren.

    Ihre Ergebnisse zusammenzufassen, sie mit anderen Ergebnissen aus der Literatur des Hausmodells zu vergleichen und die genannten familienpolitischen Instrumente zu evaluieren, wird Teil dieser Masterarbeit sein.

    Literatur: 
    Guest und Parr (2013): Family Policy and couples‘ labour supply: an empirical assessment, in: Journal of Population Economics.
    González (2013): The Effect of a Universal Child Benefit on Conceptions, Abortions, and Early Maternal Labor Supply, in: American Economic Journal: Economic Policy.

    "No Child left Behind": Evaluation of teacher and student performance

    Das Gesetz "Kein Kind zurückgelassen" von 2001 ist ein Programm zur Erziehung von Kindern an öffentlichen Schulen in den USA. Ausgehend von der Idee, dass durch die Festlegung hoher Standards und die Festlegung messbarer Ziele die individuellen Ergebnisse in der Bildung verbessert werden können, wurde die Reform im Jahr 2002 eingeführt. Aber ist es möglich, die Produktivität von Lehrern mit unvollständigen Informationen zu messen? Welchen Einfluss hat das Programm auf die Schülerleistung? Mehrere Ökonomen versuchen, Auswirkungen und Ergebnisse des NCLB zu analysieren und das Problem der Produktivitätsmessung in Situationen unvollständiger Information zu diskutieren.

    Literatur: 
    Staiger/Rockoff (2010): Searching for Effective Teachers with Imperfect Information, in: Journal of Economics Perspectives.
    Neal (2010): Aiming for Efficiency Rather than Proficiency, in: Journal of Economic Perspectives.
    Hanushek/Rivkin (2010): The Quality and Distribution of Teachers under the No Child Left Behind Act, in: Journal of Economic Perspectives.

    Zur Orientierung können auch vorherige Masterarbeitsthemen dienen. 

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Hinweise zur AnfertigungHinweise zur Anfertigung

    Die wichtigsten Hinweise zur Anfertigung hinsichtlich Vorgehen, formales Aussehen, Literaturbeschaffung und Kooperationen mit Unternehmen haben wir für Sie in einem Dokument zusammengefasst.