Hauptinhalt

Projekte der AG Algebraische Lie-Theorie

Institutspartnerschaft zwischen Arbeitsgruppen in Cordoba (Argentinien) , Hamburg und Marburg

Beginn: Juli 2018
Ende: Juli 2023
Thema: Hopfalgebren und Tensorkategorien
Projektkoordinatoren: Ivan Angiono (Cordoba), Simon Lentner (Hamburg), Istvan Heckenberger (Marburg)
Finanzierung: Alexander-von-Humboldt Stiftung
Ziel: Förderung des Austausches zwischen den jungen Wissenschaftlern in den unterschiedlichen Arbeitsgruppen
Im Rahmen des Programms fand ein online Workshop in Hamburg vom 17. bis 21. August 2020.
Ein anderer Workshop wird für den 22.-26. Mai 2023 in Marburg geplant.

DFG-Projekt Linkskoidealunteralgebren von Nicholsalgebren

Beginn: 2020
Dauer: 3 Jahre
Ziel: Erweiterung der Strukturtheorie von Linkskoidealunteralgebren von Nicholsalgebren
Ausstattung: Eine Promotionsstelle für 3 Jahre
Finanzierung: Deutsche Forschungsgemeinschaft

Schülerprojekte

Schüler können sich gerne am Fachbereich Mathematik und Informatik bewerben, wenn sie ein Schülerpraktikum machen möchten.

Der Fachbereich Mathematik und Informatik bietet einen Schülerwettbewerb an. Bei der Organisation ist auch die AG beteiligt.

Buchprojekt Hopf algebras and root systems

Beteiligte: Istvan Heckenberger und Hans-Jürgen Schneider
Ziel: Möglichst gut nachvollziehbare Darstellung von grundlegenden und von fortgeschrittenen Methoden zu Hopfalgebren in verzopften Kategorien, insbesondere Nicholsalgebren, und ihre Beziehung zu Wurzelsystemen.
Stand: Das Manuskript ist fertig und wird demnächst gedruckt.
Erschienen bei AMS, Mathematical Surveys and Monographs 247 in Juni 2020