16.07.2020 Sonderpreis für Schüler bei „Jugend forscht“

Abiturienten aus Marburgs Partnerstadt Eisenach gewinnen Ernst-Abbe-Preis

Sonderpreis für Schüler bei „Jugend forscht“
Quelle: Ernst Abbe Gymnasium Eisenach, Frau Matuscheck

Seit einigen Jahren besteht eine enge Kooperation zwischen der Philipps Universität Marburg und dem Ernst-Abbe-Gymnasium aus unserer Partnerstadt Eisenach. Regelmäßig besuchen interessierte Schülerinnen und Schüler das Institut für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie, wo sie in Laboren unter Anleitung erfahrener Wissenschaftler selbst praktisch forschen und experimentieren dürfen.  Die Zusammenarbeit mit der AG Prof. Bakowsky und den Betreuern Michael Raschpichler und Eduard Preis hat sich für die Schüler Nils Runknagel und Antonia Schneider gelohnt. Die Gruppe mit der Fachbetreuerin Frau Matuschek beschäftigte sich mit pharmazeutischen Anwendungen zum Thema „Seltene Infektionskrankheiten – Forschen wir genug, um uns zu schützen?“. Die erstklassigen Ergebnisse wurden mit dem Sonderpreis „Thinking safety“ der Stiftung „Jugend forscht“ Thüringen prämiert. Außerdem wurden die Untersuchungen mit dem mit 1000 Euro dotierten Ernst-Abbe-Preis  für herausragende Seminarfacharbeiten im Bereich der Naturwissenschaften ausgezeichnet.

Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg und hoffen, dass wir weiterhin viele Schüler für die naturwissenschaftliche Forschung begeistern können.

Kontakt

-