Hauptinhalt

Curriculum vitae

mr-uni-rkw-180124-7748_sw.jpg
Rolf K. Wegst

  • seit 2017         
    Vize-Sprecher des DFG-geförderten Graduiertenkollegs 2213 „Membrane Plasticity in Tissue Development and Remodeling“
  • 2017 - 2019     
    Leitung (komm.) des Instituts für Physiologische Chemie der Philipps-Universität Marburg
  • seit 2014           
    Professur (W2) und Leitung der Arbeitsgruppe Molekulare Neurobiologie, Institut für Physiologische Chemie, Philipps-Universität Marburg
  • 2010                 
    Positive Evaluation W1-Professur, 1. Phase (Habilitationsäquivalent)
  • 2008 - 2014      
    Professur (W1) und Leitung der Arbeitsgruppe Neurobiologie/Neurophysiologie an der TU Kaiserslautern
  • 2005 - 2007      
    Postdoktorand am European Molecular Biology Laboratory (EMBL) - Mouse Biology Unit in Rom (Italien), Labor Dr. Walter Witke
  • 2004 - 2005      
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZMNH, Universität Hamburg, Labor Prof. Dr. Thomas J. Jentsch
  • 2000 - 2004      
    Promotion am Zentrum für Molekulare Neurobiologie Hamburg (ZMNH), Universität Hamburg bei Prof. Dr. Dr. Thomas J. Jentsch; Thema der Arbeit: Untersuchung der Funktion von K-Cl-Kotransportern unter Verwendung von Knock-out Mäusen
  • 1999 - 2000      
    Diplomarbeit am Lehrstuhl für Entwicklungsbiologie und Molekulare Pathologie, Universität Bielefeld bei Prof. Dr. Harald Jockusch; Thema der Arbeit: Expression der ADAMs 11, 22 und 23 im ZNS der Maus
  • 1998                   
    Forschungspraktikum am Institut für Neurobiologie (IFN) Magdeburg bei Prof. Dr. Eckart D. Gundelfinger
  • 1994 - 1999      
    Biologiestudium (Diplom) an der Universität Bielefeld; Fächer: Neurobiologie, Zell- und Entwicklungsbiologie, Tierphysiologie und Neuropsychologie