Hauptinhalt

AG Intensivmedizin 

Klinisch beschäftigen wir uns auf der anästhesiologischen Intensivstation schwerpunktmäßig mit schwerem Lungenversagen und dessen Therapie, auch unter dem Einsatz von extrakorporalen Verfahren einschließlich ECMO. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich der Nierenersatztherapie, wo wir als eine der ersten Kliniken in Deutschland die nun fast standardmäßig verwendete Antikoagulation mit Citrat eingeführt haben. Seit 2014 bieten wir Hands-on-Workshops rund um das Thema Nierenversagen für ärztliches Personal an. 

Der wissenschaftliche Schwerpunkt liegt derzeit auf der für die ECMO notwendigen komplexen Blutgerinnungshemmung, der Verhinderung von im Krankenhaus zu erwerbenden Infektionen (Teilnahme an KISS) sowie auf dem Thema Infektiologie allgemein. 

Wir sind Mitglied im ARDS-Netzwerk Deutschland und kooperieren hier in einer Anzahl von Projekten.  

Alle 2 Jahre organisieren wir ein internationales ARDS/ECMO Symposium mit >500 Teilnehmern.

Ansprechpartner:

Dr. Christian Arndt

NN

-