Hauptinhalt

Studiengang Humanmedizin

Das Institut für Lungenforschung bietet im Studiengang Humanmedizin folgende Veranstaltungen an

Wahlpflichtfach "Klinische und Molekulare Pneumologie" (VZ: 20 120 40304)   

  • Turnus: jedes Semester
  • SWS: 3

Die Lungenheilkunde ist ein großes klinisches Fach mit einer sehr dynamischen Entwicklung. Sie befasst sich mit wichtigen Volkskrankheiten und einigen der wichtigsten Todesursachen weltweit:

  • der tödlichsten Krebserkrankung weltweit – dem Lungenkrebs
  • der tödlichsten Infektionserkrankung weltweit – der Pneumonie, sowie Influenza/SARS-Infektionen und Tuberkulose
  • stark zunehmenden Zivilisationserkrankungen: Asthma, COPD, Schlafapnoe u.v.m 

Das Tätigkeitsspektrum reicht von der Intensiv- und Beatmungsmedizin, über die invasiven Endoskopie und molekulare Tumortherapie bis hin zur Sport- und Rehabilitationsmedizin. Zahlreiche neue Forschungsverbünde beschleunigen die Entwicklung neuer personalisierter Therapieansätze und die internationale Vernetzung. Das UKGM ist einer der 5 Standorte des Deutschen Zentrums für Lungenforschung und fördert mit strukturierten Promotionsprogrammen und dem Clinician Scientist Programm MedizinstudentInnen und junge ÄrztInnen.   

Das Wahlpflichtfach besteht insgesamt aus 3 Veranstaltungen: wöchentliches Seminar, 1 Retreat-Wochenende im Maris im Dezember und 1 Retreat-Wochenende in Rauischholzhausen im Januar. Das wöchentliche Seminar (insgesamt 14 Termine) kann auf 2 Semester verteilt werden.

  • Seminarreihe: Klinische und experimentelle Lungenforschung
    • (Veranstaltungsnummer 20 120 40304 im Vorlesungsverzeichnis) 
  • Retreat und Praktikum: Klinische Pneumologie
    • Der genaue Termin kann mit den Teilnehmern abgestimmt werden.
  • Retreat und Praktikum: Molekulare Pneumologie
    • Der genaue Termin kann mit den Teilnehmern abgestimmt werden.

Wahlpflichtfach "Precision Medicine: Von der molekularen Medizin bis zur klinischen Praxis" (VZ: 20 120 40306)   

  • Turnus: jedes Semester
  • SWS: 3

Neue zielgerichtete Behandlungsmethoden verbessern die Prognose für Patienten mit Krebs, Asthma bronchiale, Infektionskrankheiten u.a.  Jedoch helfen diese Therapien nur bestimmten Patienten - im Sinne einer Personalisierten Medizin.
Ziel der Wahlpflichtveranstaltung ist es, gemeinsam an klinischen Beispielen - auch auf Station und im Forschungslabor - die Grundlagen und Praxis der molekularen und personalisierten Medizin sowie der "Precision Medicine" kennenzulernen.

Siehe auch

-