Hauptinhalt

Call for Posters – „Digitales Kuratieren“

Vom 15. bis 17. September 2021 wird an der Philipps-Universität Marburg die 12. Sammlungstagung stattfinden. Unter dem Thema „Digitales Kuratieren“ sollen Aufgaben und Kompetenzanforderungen, die bei der digitalen Sammlungsarbeit entstehen, vorgestellt und diskutiert werden. Dabei stehen neben den Möglichkeiten der digitalen Erfassung und Präsentation von Sammlungsgut auch Aspekte wie Standardisierung, Vernetzung, Publikation und Langzeitarchivierung von Daten im Fokus.

Die diesjährige Sammlungstagung soll im Rahmen verschiedener Workshops für diese Fragen sensibilisieren, Wissen vermitteln und Hilfestellungen für die Umsetzung bieten. Gemeinsam werden Möglichkeiten erarbeitet, um die Bedingungen für die Digitalisierung der Universitätssammlungen zu verbessern.

Wer Interesse hat, aktuelle Digitalisierungsprojekte von Universitätssammlungen im Rahmen einer Postersession vorzustellen, wird um Einreichung eines Abstracts (max. 750 Wörter) bis zum 30. April 2021 an gebeten.

Die Poster können während der Tagung besichtigt und besprochen werden. Außerdem werden die ausgestellten Beiträge während der Postersession in Form von Kurzvorträgen (max. 3 Minuten) vorgestellt.

Die Gesellschaft für Universitätssammlungen vergibt sechs Stipendien für Reise- und Aufenthaltskosten in Höhe von maximal 200 € an Promovierende und Nachwuchswissenschaftler/innen. Voraussetzung ist ein Beitrag zur Tagung in Form eines Posters. Ihre Bewerbung richten Sie bitte formlos an Prof. Dr. Cornelia Weber ().