Hauptinhalt

Digitales Kuratieren

12. Sammlungstagung │ 9. Jahrestagung der Gesellschaft für Universitätssammlungen e. V.
15. bis 17. September 2021 an der Philipps-Universität Marburg

Neuer Termin:

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Sammlungstagung 2020 nicht wie geplant vom 16.-18.09.2020 stattfinden und wurde auf den 15. bis 17. September 2021 verlegt. Grundlage dafür ist neben gesundheitlichen Bedenken der Beschluss der Hessischen Landesregierung vom 13.03.2020, der die Durchführung aller Präsenzkonferenzen und –tagungen in den Hochschulen für das Sommersemester untersagt.

Die Anmeldung für die Sammlungstagung 2021 wird in Kürze wieder geöffnet.

Tagungsthema

Mit dem Thema der Sammlungstagung 2021 „Digitales Kuratieren“ soll der Blick auf die digitalen Aspekte der Arbeit mit und in wissenschaftlichen Universitätssammlungen gerichtet werden. Die Relevanz des Themas ergibt sich aus der fundamentalen Bedeutung für die Anforderungen an die verwendete Datenbanksoftware, über Standards der Anfertigung digitaler Datensätze und Reproduktionen, bis hin zur Publikation der Daten verbunden mit einer möglichst vielfältigen Recherchierbarkeit im Netz.

Die Verfügbarmachung der großen Zahl digitaler Objekte bringt eigene und teils neue Herausforderungen mit sich, beispielsweise bei der Wahl und Einhaltung von Standards sowohl hinsichtlich der Dateiformate als auch der Archivierung sowie bei Fragen des Rechtemanagements.  Zudem ist der Zugang zu Forschungsförderung zunehmend abhängig von der Beachtung der Aspekte des digitalen Kuratierens und der öffentlichen Zugänglichmachung der Ergebnisse.

Auf der Sammlungstagung 2021 werden diese und weitere Facetten des Themas in Vorträgen vorgestellt und diskutiert. Begleitende Workshops führen in zentrale Teilbereiche des Themas ein, bieten praktische Hinweise und Hilfestellungen und sollen aktuelle Bedarfe der Sammlungen sammeln und reflektieren.