Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_forschungsnetz.jpg
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » CNMS » Forschung » Re-Konfigurationen

Herzlich willkommen!

Das Forschungsnetzwerk "Re-Konfigurationen. Geschichte, Erinnerung und Transformationsprozesse im Mittleren Osten und Nordafrika" wurde 2013 mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) an an der Philipps-Universität Marburg gegründet.

„Re-Konfigurationen“ schafft einen institutionellen Rahmen für eine innovative interdisziplinäre, komparative, empirisch fundierte und theoriegeleitete Erforschung der Transformationsprozesse im Nahen Osten und Nordafrika (MENA-Region). Das Forschungsprogramm dient der nachhaltigen Stärkung der Regionalkompetenz der Philipps-Universität Marburg, um die aktuellen Entwicklungen und ihre historischen Kontexte fächer- und epochenübergreifend zu erforschen, neue Perspektiven aufzuzeigen und zu überprüfen. Dafür werden die am Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS) angesiedelten, auf die Region bezogenen Fächer, mit den im Forschungsnetzwerk vertretenen systematischen Disziplinen (u.a. Religionswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie, Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft, Rechtswissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung) stärker miteinander verzahnt.

 

 

Nachrichten  RSS-Feed

Wissen Macht Herrschaft
Interdisziplinäre Tagung

Das Forschungsnetzwerk "Re-Konfigurationen" sucht
eine Studentische Hilfskraft zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vortragsreihe Wintersemester 2016/17
„Transregionale Verflechtungen: Räumliche Zusammenhänge jenseits etablierter Metageographien“ (in Vorbereitung)

weitere ...  

Zuletzt aktualisiert: 28.06.2016

Termine RSS-Feed
 
 
 
Centrum für Nah- und Mittelost-Studien

Forschungsnetzwerk Re-Konfigurationen, Deutschhausstraße 3, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24822, Fax +49 6421/28-24890, E-Mail: re-konfigurationen@uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/cnms/forschung/re-konfigurationen

Impressum | Datenschutz