27.07.2021 Impfaktionstage für Studierende an der Universität Marburg

Studierende können sich an zwei Aktionstagen ohne Anmeldung gegen COVID-19 impfen lassen

Foto eines Oberarms mit einer Spritze davor
Foto: Colourbox.de
Bei den Impfaktionstagen der Philipps-Universität können sich Studierende unbürokratisch gegen COVID-19 impfen lassen.

Die Philipps-Universität Marburg bietet am 2. und 3. August 2021 zwei Impfaktionstage für Studierende an. In der ehemaligen Universitätsbibliothek in Marburg können sich Studierende mit dem Impfstoff von Biontech / Pfizer gegen COVID-19 impfen lassen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

„Impfungen sind ein ganz wichtiger Schritt in der Pandemiebekämpfung. Wir freuen uns sehr, dass wir zusammen mit einer Arztpraxis aus dem Landkreis Gießen unseren Studierenden dieses unbürokratische Impfangebot machen können. Wir sind der Praxis sehr dankbar, dass sie sich bei uns in Marburg engagiert“, freut sich Prof. Dr. Katharina Krause, Präsidentin der Universität Marburg.

„Wir möchten alle, die noch keinen Impftermin wahrgenommen haben, ermutigen, an den Impfaktionstagen teilzunehmen“, sagt Prof. Dr. Thomas Nauss, Vizepräsident für Informationsmanagement an der Universität Marburg. Insgesamt stehen 900 Impfdosen zur Verfügung. „Die Aktion richtet sich in erster Linie an Studierende. Der Freundeskreis darf aber auch gleich mitkommen, ebenso wie zukünftige Erstsemester oder Menschen, für die die spontane Möglichkeit wichtig ist, um sich den Ruck zum Impfen zu geben“, sagt Nauss.

Impfaktionstage an der Universität Marburg:

  • Montag, 2. August 2021, 13 bis 18 Uhr
  • Dienstag, 3. August 2021, 9 bis 15 Uhr

Die Impfaktion findet im Lesesaal in der ehemaligen Universitätsbibliothek in der Wilhelm-Röpke-Straße 4 in Marburg statt, der Zugang ist über den Seiteneingang der alten UB möglich. Impfwillige können ohne Termin vorbeikommen, sollten aber ihren Personalausweis und Impfpass mitbringen. Ein Folgetermin für die Zweitimpfung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

-