26.04.2021 Internationales Universitätsranking bescheinigt gute Lehre

Im CWUR-Ranking belegt die Philipps-Universität im hessischen Vergleich insgesamt den zweiten Platz

Foto von Student im Hörsaal
Foto: Christina Mühlenkamp
Besonders gut schneidet die Universität Marburg im CWUR-Ranking bei der Qualität der Lehre ab.

Das Center for World University Rankings (CWUR) listet die Philipps-Universität in seinem neuesten Ranking 2021-22 unter den 370 besten Hochschulen weltweit. Im hessischen Vergleich belegt die Universität Marburg sogar den zweiten Platz. Das CWUR stuft die akademischen Leistungen von knapp 19.800 Hochschulen auf der ganzen Welt ein und gilt damit als das größte akademische Universitätsranking. Weltweit belegt die Philipps-Universität den Platz 364, auf europäischer Ebene den Platz 155 und im nationalen Vergleich den Platz 28.

Für das Ranking werden vier übergeordnete Indikatoren ausgewertet: Die Qualität der Ausbildung („Quality of Education“), die Zahl der Alumni mit Führungspositionen in den weltweit größten Unternehmen („Alumni Employment“), die Zahl der Universitätsmitglieder mit wichtigen akademischen Auszeichnungen („Quality of Faculty“) sowie die Forschungsleistung („Research Performance“). Besonders gut schneidet die Universität Marburg bei der Qualität der Ausbildung (Platz 159) sowie bei der Zahl der Universitätsmitglieder mit wichtigen akademischen Auszeichnungen (Platz 183) ab. Insbesondere die Stärke in der Lehre wird auch durch Platzierungen in anderen Rankings, beispielsweise dem CHE-Ranking oder dem Global Ranking of Academic Subjects (GRAS) der Shanghai Ranking Consultancy, bestätigt. 

Weitere Informationen:

Details zur Ranking-Methode des CWUR sowie zum Ranking

-